butkus-dick
rahmen-f-bild

winfootball03 Geschichtliches zur NFL

1965

Die Bears draften Linebacker Dick Butkus und Running Back Gayle Sayers, beides spätere Hall of Famer.
Andere Erstrunder sind Quarterback Craig Morton (Dallas), Running Back Donny Anderson (Green Bay) und Linebacker Mike Curtis (Baltimore).
Die New York Jets sichern die Zukunft der AFL, und sie pflastern den Weg zu einer Verschmelzung mit der NFL, indem sie die St. Louis Cardinals für Quarterback Joe Namath überbieten. Die AFL draftet auch noch Spieler, wie Wide Receiver Fred Biletnikoff (Oakland) und Wide Receiver Otis Taylor (Kansas City).
* * *
Die Schiedsrichtercrew für NFL Spiele wird von fünf, auf sechs Mitglieder erhöht, durch die Addition eines Line Judges.
* * *
Joe Namath ist der erste Footballprofi, der weiße Schuhe trägt.
* * *
San Francisco Placekicker Tommy Davis verschießt einen Extrapunkt und beendet damit seine Erfolgsserie von 234 Extrapunkten in Folge. Bis heute ist kein ernsthafter Konkurrent in Sicht.
* * *
Chicagos Gayle Sayers wird der dritte Spieler in der Geschichte der NFL, der in einem Spiel sechs Touchdowns erzielt. Seine Vorgänger waren Ernie Nevers und Dub Jones. Sayers erzielte die Punkte durch vier Läufe, einen gefangenen Pass und einen Runback, in einem 61:20 Sieg der Bears gegen San Francisco.
* * *
Clevelands Jim Brown, der die NFL mit 1.544 Yards in der regulären Saison anführte, wird von Green Bay auf 50 Yards gehalten. Dadurch kommen die Packers zu einem leichten 23:12 NFL Endspielsieg über die Browns. Es ist Coach Lombardis dritter Titel in fünf Jahren.
* * *
Buffalo dominiert zum zweiten Mal über San Diego und gewinnt das AFL Meisterschaftsspiel mit 23:0.

 

1966

Die neugegründeten Atlanta Falcons machen Texas Linebacker Tommy Nobis zu ihrer Topwahl in der Draft. USCs Heisman Trophy-Sieger, Tailback Mike Garrett, unterschreibt bei den AFL Chiefs. Die Jets komplettieren ihr zukünftiges Super Bowl III Backfield mit der Verpflichtung von Emerson Boozer, einer sechstrunden Wahl, den auch die Steelers verpflichten wollten.
* * *
Der Krieg zwischen den Ligen wird immer heißer. Der AFL Vorsitzende, Joe Foss, tritt zurück, und sein Posten wird vergeben an den Head Coach der Oakland Raiders, Al Davis.
Der Grund für den Krieg ist offensichtlich: Talent! Buffalo Placekicker Pete Gogolak kündigt und geht zu den New York Giants. Die AFL Teams üben Vergeltung und verpflichten so berühmte Namen, wie John Brodie (Houston), Roman Gabriel (Oakland) und Mike Ditka (Houston).
* * *
Geheime Treffen zwischen dem Besitzer der Kansas City Chiefs, Lamar Hunt, und dem Präsidenten der Dallas Cowboys, Tex Schramm, ebnen den Weg für Pete Rozelles aufsehenerregende Ankündigung am 8. Juni, daß die AFL und die NFL sich zusammenschließen werden.
Die Ligen kündigen an, daß ihre Meister sich in einem Weltmeisterschaftsspiel messen werden, zum ersten Mal nach der Saison 1966.
Mit dem Beginn der Saison 1967 werden die Ligen eine gemeinsame Draft abhalten, und ihre Teams werden während der Vorbereitungssaison gegeneinander spielen.
Die neue Liga wird den Namen National Football League behalten und in eine American- und eine National Football Conference (AFC und NFC) geteilt werden, jede mit drei Divisionen. Bis 1968 wird die Liga von jetzt 14, auf dann 26 Clubs aufgestockt werden.
1970 werden die Ligen als eine spielen, mit Pete Rozelle als Vorsitzenden.
* * *
Im Dezember unterzeichnet Rozelle einen 9,5 Millionen Dollar Vertrag mit CBS und NBC, für die Übertragungsrechte der AFL-NFL Weltmeisterschaftsspiele (Super Bowl I bis IV). Das erste Spiel wird von beiden Sendern übertragen, dann wechseln sie sich ab.
* * *
Fertiggestellt nach nur 51 Wochen Bauzeit, für 18 Millionen Dollar, wird das Atlanta Fulton County Stadion eröffnet. Norb Hecker ist der Head Coach des neugegründeten Teams, das in die NFL Eastern Conference plaziert wurde. Die Falcons spielen in ihrer ersten Saison gegen jedes andere Team der Liga. Ihr erstes Spiel, gegen die Rams, verlieren sie mit 19:14. Sie beenden die Saison mit 3-11 Punkten.
* * *
Die Falcons haben als erstes Team "Fernsehnummern" auf ihren Ärmeln.
* * *
Ein neuer AFL Club, die Miami Dolphins, beginnt den Spielbetrieb unter seinem Besitzer, einem Anwalt aus Minneapolis namens Joseph Robbie. George Wilson ist der Head Coach. Den ersten Kickoff nimmt Dolphins Running Back Joe Auer auf und trägt ihn 95 Yards zu einem Touchdown zurück, im Saisoneröffnungsspiel gegen Oakland. Die Raiders gewinnen die Partie jedoch mit 23:14, und die Dolphins beenden die Saison mit 3-11 Punkten.
* * *
Buffalos Anlauf auf einen dritten Titel in Folge wird gebremst, als Quarterback Len Dawson und Rookie Half Back Mike Garrett Kansas City zu einem 31:7 Sieg im AFL Endspiel führen.
Dieser Sieg bringt das Team des AFL Gründers, Lamar Hunt, in das erste AFL-NFL Championship Game, später berühmt geworden unter dem Namen Super Bowl I.
* * *
Green Bay behält die Oberhand in einem klassischen Shoot-Out (Spiel mit einem hohen, knappen Ergebnis) mit Dallas. Die Packers gewinnen das NFL Endspiel mit 34:27. Bart Starr warf vier Touchdownpässe.

1967

Nur 63.035 Zuschauer waren im Los Angeles Memorial Coliseum, um das erste AFL-NFL Weltmeisterschaftsspiel zu sehen. Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs mit 35:10. Packers Quarterback Bart Starr wirft zwei Touchdown Pässe auf Max McGee und wird zum Wertvollsten Spieler der Partie gewählt.
* * *
Zum ersten Mal halten die beiden Ligen eine gemeinsame Draft ab. Die Baltimore Colts machen einen Spieler von Michigan State zu ihrer ersten Wahl, Defensive End Bubba Smith. Michigan State Spieler werden auch als zweiter (Half Back Clint Jones von Minnesota), fünfter (Linebacker George Webster von Houston), und achter einberufen ( Wide Receiver Gene Washington von Minnesota). Die dritte Wahl von Minnesota in der ersten Runde ist Defensive Lineman Alan Page.
* * *
Die NFL nimmt einen weiteren Club auf, die New Orleans Saints, die dem Millionär John Mecom gehören. Ihr Trainer ist ein früherer End der Los Angeles Rams, Tom Fears. Die Saints beginnen ihre erste Saison gegen die Rams. Rookie John Gilliam trägt den ersten Kickoff 94 Yards zu einem Touchdown zurück, aber die Rams gewinnen 27:13. Die Saints beenden die Saison mit 311 Punkten.
* * *
Zum ersten Mal treffen Teams der beiden Ligen in Vorbereitungsspielen aufeinander. Mit einem 13:7 Sieg über Detroit werden die Denver Broncos das erste Team, das eine NFL Mannschaft schlägt.
* * *
Joe Namath, von den New York Jets, ist der erste Quarterback, der in einer Saison über 4.000 Yards passt, nämlich 4.007. St. Louis' Jim Bakken schießt sieben Field Goals, einen NFL Rekord, und erzielt damit alle Punkte der Cardinals in einem 21:17 Sieg über Pittsburgh.

1968

Green Bay verteidigt seinen Weltmeistertitel mit einem 33:14 Sieg über Oakland. Starr wird wieder zum MVP des Spiels gewählt.
Nach dem Spiel gibt Packers Coach Vince Lombardi seinen Rücktritt bekannt.
* * *
Ein weiterer AFL Club wird gegründet, die Cincinnati Bengals. Der ehemalige Head Coach der Cleveland Browns, Paul Brown, kehrt von seinem Rücktritt vom Football zurück, und wird Mitbesitzer und Coach der Bengals. In seiner ersten Saison wird das Team letzter in seiner Gruppe, mit 3-11 Punkten.
* * *
Mit 1:05 Minuten verbleibender Spielzeit und einer 32:29 Führung der Jets gegen die Raiders, bricht NBC die Übertragung des Spiels ab und zeigt den Film Heidi. Die Fans drehen durch. Die Telefonleitungen nach New York brechen zusammen. Währenddessen punkten die Raiders zweimal in der Schlußminute, und sie gewinnen 43:32.
Um den Fans entgegenzukommen, blendet NBC das Endergebnis während des Films ein. Aber auch damit macht der Sender einen Fehler, weil die Information genau in der traurigsten Szene des Films erscheint.
* * *
Die Oilers verlassen das Rice Stadion, um ihre Heimspiele im Houston Astrodome auszutragen. Dieser wurde 1965 unter dem Namen Harris County Domed Stadium eröffnet. Der Astrodome, auch das Heim der Baseball Astros, ist das erste überdachte Stadion der Welt, das erste, das Kunstrasen hat (natürlich Astroturf genannt), das erste, das Luxussuiten hat und das erste, das eine Anzeigetafel mit beweglichen Bildern hat.

1969

Die New York Jets, angeführt von Quarterback Joe Namath, überraschen die hochfavorisierten Baltimore Colts mit einem 16:7 Sieg in Super Bowl III, dem ersten AFL-NFL Endspiel, das wirklich Super Bowl genannt wurde.
Während der Woche vor dem Spiel hatte Namath gesagt: "Wir werden am Sonntag gewinnen, das garantiere ich ihnen."
* * *
Namath gibt seinen Rücktritt vom Football bekannt. Er war als Mitbesitzer der Kneipe "Bachelors III", in der hochkarätige Zocker verkehrten, in einen Skandal verwickelt worden. Zehn Tage später, nach einem Treffen mit seinen Anwälten und Pete Rozelle, gibt Namath bekannt, daß er seine Anteile an der Kneipe verkaufen werde und zu den Jets zurückkehrt.
* * *
In einem Treffen, das 35 Stunden und 45 Minuten dauert, teilen die Clubbesitzer der AFL und der NFL die neue NFL in zwei Conferences auf, die American Football Conference (AFC) und die National Football Conference (NFC).
Um die beiden auszugleichen, werden die alten NFL Clubs, Baltimore, Cleveland und Pittsburgh, in die AFC verlagert.
* * *
Die Buffalo Bills draften Tailback O.J. Simpson als ersten Spieler. Pittsburghs Steel Curtain Defense beginnt Gestalt anzunehmen, mit der Wahl von Tackle Joe Greene, als viertem Spieler. Zwei Linebacker, Bill Bergey und Ted Hendricks, werden in der Zweiten Runde einberufen.
* * *
Chuck Noll übernimmt die erfolglosen Pittsburgh Steelers als Head Coach und führt sie zu einer 1-13 Saison.

1970

Die Kansas City Chiefs, angeführt von Quarterback Len Dawson, schlagen die Minnesota Vikings 23:7 und gewinnen Super Bowl IV. Damit gleichen sie die Super Bowl Serie auf 2:2 aus.
Dieses Spiel beendet die fünfzigste Saison der NFL und die zehnte der AFL.
* * *
Pittsburgh hat die erste Wahl in der Draft, und sie brauchen einen Quarterback. Noch ist Purdues Mike Phipps zu haben, doch statt dessen entscheiden die Steelers sich für einen jungen Mann mit einem starken Arm vom kleinen Louisiana Tech College - Terry Bradshaw. Phipps wird als dritter Spieler genommen von Cleveland.
* * *
CBS kauft sich die Rechte an den Übertragungen aller NFC Spiele für 1970 bis 73, inklusive der Divisional Playoffs und der NFC Endspiele.
Dieselben Rechte erkauft sich NBC für die AFC Spiele.
Einen Teil des Kuchens schnappt sich ABC, die seit 1963 kein Profifootballspiel mehr übertragen haben. ABCs Monday Night Football erblickt das Licht der Welt, und es wird die Serie mit der längsten Laufzeit, die in den USA zur Hauptsendezeit ausgestrahlt wird.
Die ersten Kommentatoren sind Keith Jackson, Howard Cosell, und der ehemalige Quarterback der Dallas Cowboys, Don Meredith. Im ersten Spiel besiegen die Jets die Browns mit 31:21.
* * *
Die Miami Dolphins bekommen einen neuen Cheftrainer, den sie den Baltimore Colts abwerben, Don Shula. Die Colts werfen Miami vor, sie hätten Shula bestochen, und Pete Rozelle verurteilt die Dolphins dazu, ihre nächste Wahl in der Draft an Baltimore abzutreten.
Don McCafferty ersetzt Shula, und führt Baltimore in Super Bowl V.
* * *
Zwei erstaunlich ähnliche Stadien - Riverfront in Cincinnati und Three Rivers in Pittsburgh - werden eröffnet. Beide Stadien haben bewegliche Tribünen (für Baseballfelder), haben beinahe das gleiche Fassungsvermögen (59.754 Riverfront, 59.000 Three Rivers) und beide haben Astroturf. Beide Stadien stehen direkt am Ohio River, nur 390 Kilometer voneinander entfernt.
* * *
Nach einem Jahr als Mitbesitzer, Vizepräsident und Head Coach der Washington Redskins, stirbt Vince Lombardi, im Alter von 57 Jahren, an Krebs.

1971

In Super Bowl V, in Miamis Orange Bowl, steht es neun Sekunden vor Spielende 13:13, zwischen Baltimore und Dallas.
Colts Placekicker Jim O'Brien kommt für einen 32 Yards Field Goal Versuch auf das Feld. Nervös fragt er Halter Earl Morrall nach dem Wind. Morrall:"Wir haben keinen Wind. Kick den Ball einfach geradeaus." Das macht O'Brien, und die Colts siegen 16:13.
* * *
George Allen verläßt die Los Angeles Rams und wird Cheftrainer in Washington. Er stellt ein Team auf die Beine, das gut genug ist, die Wild-Cards zu erreichen, nach einer 9-4-1 Saison. Es ist das erste Mal seit 1945, daß die Redskins an den Playoffs teilnehmen.
* * *
Es ist das Jahr der Quarterbacks in der Draft. Jim Plunkett (Boston), Archie Manning (New Orleans) und Dan Pastorini (Houston), sind die ersten drei, die gewählt werden. Die Oilers nehmen in Runde drei einen weiteren Quarterback, Lynn Dickey.
In Pittsburgh verdichtet Linebacker Jack Ham den Stahlvorhang.
* * *
Die NFL bestimmt, daß ein Team nicht mehr mit einem Time Out belastet wird für einen verletzten Spieler, außer wenn sich ein Spieler in den letzten zwei Minuten einer Halbzeit verletzt.
* * *
George Blanda stellt eine unglaubliche Serie auf. Er erzielt die Siegespunkte, oder die Punkte zum Ausgleich, in den letzten Sekunden, in vier aufeinanderfolgenden Spielen: Ein 48 Yards Field Goal drei Sekunden vor Spielende gegen Kansas City bringt den 17:17 Ausgleich. Ein 52 Yards Field Goal drei Sekunden vor Spielende bringt den 23:20 Sieg gegen Cleveland. Als Quarterback bringt er sein Team in der Schlußminute zu einem 24:19 über Denver, und gegen San Diego schießt er vier Sekunden vor Schluß das Field Goal zum 20:17 Sieg.

1972

In Super Bowl VI finden die Dolphins kein Mittel gegen die Defense der Dallas Cowboys. Paul Warfield, ein super Wide Receiver der Dolphins, fängt bloß vier Pässe für 39 Yards. Insgesamt erreicht die Offense Miamis nur 185 Yards. Dallas gewinnt überlegen mit 24:3.
* * *
Drei Linemen sind die erste Wahl in der Draft, Walt Patulski (Buffalo), Sherman White (Cincinnati), und Lionel Antoine (Chicago). St. Louis nimmt sich einen Wide Receiver namens Bobby Moore, den wir heute unter dem Namen Ahmad Rashad kennen. Als dreizehnter Spieler wird der erste Running Back einberufen, es ist Franco Harris (Steelers).
* * *
Die "Infeld Linien", zu deutsch "Hashmarks“, werden weitere 10 Fuß 9 Inches zur Mitte des Feldes verlegt. Seit 1945 waren sie 60 Fuß von den Seitenlinien entfernt. Die Teams haben nun entschieden mehr Platz auf der "kurzen" Seite des Feldes, und die Placekicker brauchen keinen extremen Bogen mehr zu schießen.
* * *
Der Chicagoer Industrielle Robert Irsay kauft die Los Angeles Rams. Dann tauscht er den Club mit Carroll Rosenbloom gegen die Colts.
* * *
Der neue Prototyp eines nur für Football bestimmten Stadions wird in Kansas City eröffnet, das Arrowhead Stadium. Von den 78.067 Sitzplätzen befinden sich 50.000 zwischen den Endzonen. Die Privatsuiten setzen einen neuen Standard an Komfort und Sicht.
* * *
Der Wide Receiver der New York Jets, Don Maynard, setzt sich an die Spitze der NFL Bestenliste für gefangene Pässe. Mit Paßempfang Nummer 632 überholt er den Ruhmeshaller Raymond Berry.

1973

Die Miami Dolphins schlagen die Washington Redskins 14:7 in Super Bowl VII. Damit schaffen es die Miami Dolphins, als bisher einziges Team, eine Saison ohne Unentschieden und Niederlagen zu absolvieren.
* * *
Wieder dominieren Linemen die Draft. Vier davon waren noch bis vor Kurzem aktiv: Jerry Sisemore (Philadelphia), John Hannah (New England), Dave Butz (St. Louis) und Tight End Charlie Young (Philadelphia).
Eine noch nie dagewesene Wahl treffen die Raiders in der ersten Runde, sie holen sich einen Punter, Ray Guy. Die Chargers entschließen sich für einen Quarterback, Dan Fouts.
* * *
Der Kongress beschließt, daß Spiele, die 72 Stunden vor Spielbeginn ausverkauft sind, im örtlichen Fernsehen übertragen werden dürfen.
* * *
Ein Trikotnummernsystem wird entwickelt, an dem man die Position des Spielers erkennen kann: 1-19 Quarterbacks und Spezialisten; 20-49 Running Backs und Defensive Backs; 50-59 Linebacker und Center; 60-79 Defensive Linemen, Guards und Tackles; 80-89 Wide Receivers.
* * *
Green Bay Running Back John Brockington beendet die Saison mit 1.144 Laufyards. Damit wird er der erste Spieler, der in jeder seiner ersten drei Saisons mehr als 1.000 Yards erläuft.
* * *
O. J. Simpson, von den Buffalo Bills, wird der erste Spieler in der Geschichte der NFL, der in einer Saison über 2.000 Yards läuft, nämlich 2.003 Yards.
Simpson, auch bekannt als "The Juice", teilt diesen Erfolg mit seinen Linespielern, bekannt als "The Electric Company".

1974

Die Miami Dolphins werden das zweite Team, das zwei Super Bowls in Folge gewinnt. Sie schlagen die Minnesota Vikings 24:7.
Minnesota ist das erste Team, das zwei Super Bowls verliert.
Miamis Larry Csonka läuft 145 Rekordyards.
* * *
Die Steelers draften weiterhin exzellent. Obwohl sie von der 22. Position aus operieren müssen, bekommen sie Wide Receiver Lynn Swann (1. Runde), Linebacker Jack Lambert (2. Runde), Wide Receiver John Stallworth (4. Runde) und Center Mike Webster (5. Runde).Dallas hatte die erste Wahl und nahm Defensive End Ed "Too Tall" Jones.
* * *
Johnny Unitas, einer der besten Quarterbacks aller Zeiten, tritt vom Football zurück. Von Pittsburgh auf die Transferliste gesetzt und für einen 80 Cent Anruf von Baltimore erworben, hatte er seine beste Vorstellung im Sudden Death Overtime Spiel, 1958, gegen die Giants.
* * *
Die Torstangen werden endlich hinter der Endzone postiert, was der Sicherheit der Spieler enorm nützt.
* * *
Pittsburgh schlägt Oakland 24:13 im AFC Endspiel, und hat damit zum ersten Mal in seiner 42jährigen Geschichte die Chance auf einen NFL Titel.

1975

Pittsburgh schlägt Minnesota 16:6 in Super Bowl IX. Franco Harris, der Running Back der Steelers, läuft 158 Yards, ein neuer Super Bowl Rekord.
Es ist das dritte Mal in sechs Jahren, daß die Vikings ein Super Bowl Spiel verlieren.
* * *
Die Chicago Bears dürfen als vierter Club draften. Sie brauchen dringend einen Running Back. Nach Quarterback Steve Bartkowski (Atlanta), Defensive Tackle Randy White (Dallas) und Guard Ken Huff (Baltimore), bekommen sie ihren Mann - Walter Payton.
* * *
Ein besonderer Service für Zuschauer und Zuhörer im Stadion, am Fernsehen und am Radio, wird eingeführt. Die NFL Schiedsrichter werden mit kleinen Mikrofonen und Sendern ausgerüstet, um ihre Entscheidungen selbst sofort interpretieren zu können.
* * *
George Blanda, die graue Eminenz des Spiels, tritt in den Ruhestand, nach einem NFL Rekord von 26 Jahren und 340 Spielen. Blanda spielte bei den Bears (1949, 51-58), Colts (1950), Oilers (1960-66) und den Raiders (1967-75).
* * *
Dallas schlägt Minnesota 17:14, in einem NFC Divisional Playoffspiel, durch einen verzweifelten 50 Yards Touchdown Pass von Roger Staubach auf Drew Pearson, in der letzten Sekunde. Dieser Spielzug, dem etliche Gebete vorausgingen, bekam den Namen "Hail Mary”
.

Vorherige Seite

Nächste Seite

 

 

helm
rahmen55x55

 Die Kapitel der NFL History

flagge-blass



 

feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [Forum] [History] [Teil 1] [Teil 2] [Teil 3] [Teil 4] [Die Teams] [NFL] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo

 

sb-kachel60
draftkachel60
facebook-button60
ballaustv60