rahmen-f-bild
rahmen-links

 

Junior Seau

Junior Seau - Linebacker
Geboren am 19.01.69
 Gedraftet: In der 1. Runde 1990 von den San Diego Chargers
College: Southern California

Einen lichten Moment hatte Head Coach Dan Henning in seiner erfolglosen Zeit bei den Chargers... er rekrutierte Junior Seau.

Tiaina Seau, jr. ist ein Spieler, wie man sie eigentlich nur noch aus den alten Tagen der NFL kennt. Hart zu sich selber, den Schmerz ignorierend, nur das Wohl des Teams im Auge, und den Gegner dabei als Feind ansehen. Solche Spieler sind heute, im Zeitalter der dicken Dollars leider allzu selten.

Schon in seiner Rookiesaison, 1990, schaffte Seau es direkt ins Pro Bowl Aufgebot. Noch nicht als Starter, aber die Nominierung war da. Das war nach einer Saison, in der er mit 85 Tackles zweiter der Chargers wurde.

1991 startete er dann im Pro Bowl. Er explodierte förmlich auf seinem Weg zu 129 Tackles über die Saison. Er startete als Inside- und Outside Linebacker und überall auf der Line, wo er gebraucht wurde. Im folgenden Jahr war er der einzige Starter der Pro Bowl Squad von 1991, der wieder gewählt wurde. Daß die Defense der Chargers in 1992 viertbeste der NFL wurde, ist ganz allein ihm zu verdanken. Dabei fing er seinen ersten Interception in der NFL erst im Season Opener am 6. September gegen die Chiefs. Allei n in den Playoffs gegen Miami schaffte er 19 Tackles.

1993! Pro Bowl? Na klar!

Auf dem Weg dorthin terrorisierte er den Rest der Liga mit 129 Tackles, davon 19 im Backfield der Offense. Die Oilers sahen ihn am 19. September zum ersten Mal zwei Pässe abfangen. Beide Interceptions führten zu Punkten.

Die Super Bowl Saison der Chargers war seine beste und seine schwerste. Die Frage nach dem Pro Bowl stellt sich schon gar nicht mehr. All das erreichte er nur unter unglaublichen Scherzen. Ein eingeklemmter Nerv im Nacken belästigte ihn von der Halbzeit der Saison an. Sie belästigte ihn, aber sie behinderte ihn nicht. 155 Tackles sind der Beweis für diese Behauptung. Hier zeigte sich das Herz des wahren Champions. Da ist es nicht verwunderlich, wenn Junior Seau in einem Atemzug mit Dick Butkus, Jack Lambert , Ray Nitschke und Mike Singletary genannt wird. Er kann wirklich den Quarterback unter Druck setzen und den Running Back das Feld runter jagen.

Das bekamen besonders die Pittsburgh Steelers im AFC Endspiel zu spüren. Hier erzielte Seau 16 Tackles, als die Chargers den Steelers nur 66 Yards Laufspiel erlaubten.

Natürlich war er im Super Bowl gegen die 49ers kein Faktor. Das wäre auch ein gesunder Seau nicht gewesen. 11 Tackles und ein Sack war nicht genug, San Francisco vom fünften Super Bowl Sieg abzuhalten.

Natürlich wäre es ein Wunder, wenn Seau nach der Saison 1995 nicht in den Pro Bowl gewählt worden wäre. Nach einer Saison, in der er ohne Verletzung frei aufspielen konnte, und in der er wieder zwei Interceptions fangen konnte.


Obwohl er auch 1996 wieder zu den besten Verteidigern der Liga gehörte, reichte es nicht, die maroden Chargers in die Playoffs zu befördern.

Das Selbe galt für 1997. Er besuchte seinen siebten Pro Bowl in Folge, seine Teamkollegen wählten ihn zum wertvollsten Spieler des Teams und zum einflußreichsten Spieler, aber das Team dümpelte wie gewohnt in den Tiefen der Liga vor sich her.

Und so ging Junior Seau nach den Jahren 1998 bis 2001 wie gewohnt als einer der besten Spieler der NFL in einem der schlechtesten Teams die es je gab in eine weitere aussichtslose Saison.

Seine sichtbaren Leistungen dabei waren bis zum Ende der Saison 2001 187 Spiele von denen er 186 startete, 45,5 Sacks, 14 Interceptions bei denen er den Ball 185 Yards zurücktrug und einen Touchdown erzielte.

Die Saison 2002 war die letzte für Seau bei den Chargers. Hier sah er absolut keine Perspektive mehr und so war es mehr die Aussicht auf Erfolg denn Geld, die ihn nach Miami lockte.

Mit 133 Tackles und 3 Sacks schloß Seau die Saison erfolgreich für sich ab, aber der Erfolg für das Team kam auch hier nicht. Die Dolphins erreichten nicht die Playoffs und so wartet Seau immer noch.

©Win-Football

Vorherige Seite

Nächste Seite

 

 

flagge-blass
starportrait
feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [Forum] [History] [NFL] [Draft] [Hall of Fame] [MVPs] [Pro Bowl] [Spielplan] [Starportrait] [Super Bowl] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo

 

sb-kachel60
draftkachel60
facebook-button60
ballaustv60