31. 12. 2000

 

Wild Cards

Mit 7.075 Offenseyards stellten die Rams einen neuen Saisonrekord auf. Auch 5.232 Paßyards waren eine neue NFL Bestmarke. Gegen die Saints jedoch war es ausgerechnet Kurt Warner, der durch zu viele Interceptions die Chancen der Rams zerstörte.

Rams 28: 31 Saints

 

Die Dolphins Defense erwies sich als zu stark für die Offense der Colts. Da konnte Jay Fiedler noch so viele Interceptions werfen, die Verteidigung bügelte sein Unvermögen aus.

Colts 17:23 Dolphins nach Verlängerung

 

Die Tampa Bay Buccaneers mußten ihren geplanten Flug verschieben. Statt Samstagnachmittag flogen sie schon Freitags nach Philadelphia, um einem heraufziehenden Schneesturm zu entgehen.

 

29. 12. 2000

 

Warner wird durchgecheckt

Am Dienstag mußte Rams Quarterback Kurt Warner das Training vorzeitig abbrechen.

Die Teamärzte bestanden darauf, daß er sich gründlich durchchecken lassen sollte.

Warner bekam im ersten Viertel gegen die Saints einen Hit ab, der ihm eine Gehirnerschütterung einbrachte, spielte aber noch bis im dritten Quarter.

Head Coach Martz glaubt aber daran, daß Warner wird starten können.

 

Dillon lehnt Angebot der Bengals ab

 Running Back Corey Dillons Agent verhandelte zwei Monaten mit den Bengals, doch es kam kein Angebot zustande, daß den Rekordhalter in Cincinnati halten könnte.

Dillon stellte am 22. 10. mit 278 Yards in einem Spiel einen neuen NFL Rekord auf und er ist der achte NFL Spieler, der jeder seiner ersten vier Saisons über die 1.000 Yards Marke lief.

Dafür möchte er 5 - 7 Millionen Dollar pro Jahr haben und $10 Millionen für seine Unterschrift.

Das Angebot der Bengals ist nicht bekannt, liegt aber laut Agent weit darunter.

 

28. 12. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 17

 

AFC

Offense: Quarterback PEYTON MANNING, Indianapolis Colts

25 von 36 Pässen für 283 Yards, 4 Touchdowns, 1 Int.

NFL 3. Saison, 4. Auszeichnung

 

 Defense: Linebacker RANDALL GODFREY, Tennessee Titans

13 Tackles, 1,5 Sacks, 2 verteidigte Pässe, 1 erzwungener Fumble, 1 eroberter Fumble

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

 Special Teams: Punt Returner JERMAINE LEWIS, Baltimore Ravens

4 Punt Returns für 173 Yards, 2 Touchdowns, 1 Kickoff Return für 23 Yards

NFL 5. Saison, 3. Auszeichnung

 

NFC

 Offense: Running Back MARSHALL FAULK, St. Louis Rams

Lief für 220 Yards (Karrierebestleistung) und fing Pässe für 41 Yards, 3 Touchdowns

Damit erzielte er in dieser Saison 26 Touchdowns, neuer NFL Rekord.

Für Faulk, gebürtig in New Orleans, war es etwas besonderes, hier den Rekord aufzustellen.

NFL 7. Saison, 7. Auszeichnung

 

Defense: Cornerback R.W. MC QUARTERS, Chicago Bears

1 Interceptionreturn über 61 Yards zum Touchdown, 1 erzwungener Fumble

NFL 3. Saison, 1. Auszeichnung

 

 Special Teams: Kicker PAUL EDINGER, Chicago Bears

3 von 3 Field Goals, 2 Extrapunkte

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

27. 12. 2000

 

Steelers feuerten Gilbride

Die Pittsburgh Steelers feuerten ihren Offense Coordinator Kevin Gilbride wegen seiner miesen Leistungen besonders im Paßspiel. Gilbride, der schon mal als Head Coach die Chargers führte, wurde vor der Saison 1999 eingestellt um den strauchelnden Quarterback Kordell Stewart zu stützen. Das ging, wie man sehen konnte, in die Hose.

 

26. 12. 2000

 

Sie sind drin

Weihnachten, die Zeit der Wunder. Und als solches darf man getrost den Einzug der Rams in die Playoffs bezeichnen. Nicht ihr eigener Sieg über die Aints war das Wunder, sondern der Sieg der TeddyBears gegen die Lions, die wohl geschlafen haben, die Nacht.

Sei es wie auch immer, für den Titelverteidiger bricht jetzt die neue Saison an, in der alles passieren kann. Wieder geht es gegen New Orleans in New Orleans und hoffentlich mit Kurt Warner als Quarterback, der sich am Sonntag eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hat.

Bester Spieler der Rams war mal wieder Running Back Marshall Faulk, der jetzt den neuen Saisonrekord für erzielte Touchdowns hält, nämlich 26.

Wichtigster Spieler der Rams war ein Rookie namens Paul Edinger, der 1.000 Meilen entfernt zwei Sekunden vor Spielende ein 54 Yards Field Goal für die Chicago Bears kickte zum 23:20 Sieg über Detroit.

 

Kurzberichte

Zum ersten Mal in einem Jahrzehnt konnten sich die Raiders den Titel der AFC West sichern.

 

Broncos Quarterback Brian Griese verletzte sich gegen die 49ers erneut an der Schulter. Sein Ersatzmann Gus Frerotte prellte sich den unteren Rücken, den linken Ellenbogen und das rechte Knie.

Dennoch gewannen die Broncos ihr letztes Heimspiel im alten Mile High Stadium, das einem Neubau weichen muß, locker mit 38:9.

 

25. 12. 2000

 

Kurzberichte

Keyshawn Johnson und zwei weitere Mitglieder der Buccaneers mußten jeder $5.000 Strafe zahlen, weil sie nach einem Touchdown gegen die Rams in der Endzone getanzt haben.

 

Vikings Quarterback Daunte Culpepper verstauchte sich den Knöchel am rechten Fuß.

 

23. 12. 2000

 

Kurzberichte

Die Dolphins setzten Wide Receiver Bert Emanuel wegen gebrochener Rippen auf die Verletztenliste. Er wird von Damon Savage ersetzt.

 

In Carolina äußerte Tshimanga Biakabutuka Abwanderungsgedanken. Der Running Back, der wegen Verletzungen seit 1996 35 Spiele verpasste, möchte sich ein neues Team suchen.

 

Zum dritten Mal in die Jahren machten die Steelers Running Back Jerome Bettis zu ihrem wertvollsten Spieler. Ob er es auch nächstes Jahr wird ist fraglich, denn er trägt sich mit Abwanderungsgedanken.

 

Trotz ihres katastrophalen Abschneidens waren die Dallas Cowboys wieder das beliebteste Team der NFL Fanartikel Käufer. Zweiter wurden in diesem Jahr die Titans, die nur wenig weniger Shirts und Kappen verkauften als „America`s Team“.

Am Montag spielen diese beiden Teams übrigens im Monday Night Football Spiel gegeneinander.

 

Der nächste auf der Abschußliste von Bills Besitzer Ralph Wilson könnte durchaus Head Coach Wade Phillips sein. Nachdem Wilson schon General Manager John Butler gefeuert hat, ließ er auch über Phillips nichts gutes hören.

 

 Ravens Defense auf Rekord Kurs

1976 stellte die Steelers mit fünf „zu Null“ Siegen in einer Saison einen neuen NFL Rekord auf. Wenn die Ravens die Jets am letzten Spieltag auch auf Null Punkten halten, ziehen sie mit Pittsburgh gleich. Aber auch wenn sie weniger als 42 Punkte der Jets zulassen, können sie einen neuen NFL Rekord aufstellen.

1986 ließen die Bears in einer 16 Spiele Saison nur 188 Punkte zu. Die Ravens haben bis jetzt erst 145 Punkte erlaubt. Die Chancen stehen gut, denn Baltimore hat in der laufenden Saison erst zweimal mehr als 20 Punkte in einem Spiel erlaubt und in den letzten vier Spielen nur 17 Punkte insgesamt.

 

22. 12. 2000

 

Bears starten mit Matthews

Das Schicksalsspiel für die Rams ist nicht die eigene Begegnung gegen New Orleans. Diese Partie können sie selbst kontrollieren. Nein das Schicksal der Rams wird weiter oben im Norden entschieden wo die Bears auf die Lions treffen. St. Louis braucht einen Sieg Chicagos, sonst kann ihnen auch ein eigener Sieg gegen die Saints nicht helfen.

Läßt Bears Head Coach Dick Jauron Siegeswillen erkennen, dadurch, daß er Shane Matthews als Quarterback starten lassen will?

Obwohl der Erstrundenpick Cade McNown wieder einsatzbereit ist, läßt er ihn auf der Bank. Grund dafür ist seine miese Leistung im 0:17 gegen die 49ers. Hier hat er seine bisher schlechteste Leistung der Saison gezeigt. Nur 9 von 29 Pässen konnte er vervollständigen für 73 Yards und er warf einen Interception.

Die Bears kamen nicht einmal über die Mittellinie und erzielten nur 104 Offenseyards.

 

Die besten Spieler der Woche 16

 

AFC

Offense: Running Back EDDIE GEORGE, Tennessee Titans

34 Läufe für 176 Yards, 3 Touchdowns

NFL 5. Saison, 4. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker JAMIE SHARPER, Baltimore Ravens

5 Tackles, 1 erzwungener Fumble, 1 Interception

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Nose Tackle CHAD EATON, New England Patriots

2 geblockte Field Goals

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Wide receiver TERRELL OWENS, San Francisco 49ers

stellte einen neuen NFL Rekord auf mit 20 gefangenen Pässen in einem Spiel.

Der alte Rekord von 18 gefangenen Pässen in einem Spiel wurde 1950 aufgestellt von Rams Wide Receiver Tom Fears

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Defensive End MICHAEL STRAHAN, New York Giants

2,5 Sacks

NFL 8. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker RYAN LONGWELL, Green Bay Packers

4 von 4 Field Goals, 3 Extrapunkte

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Law suspendiert

Mit dem Gesetz in Konflikt kam Ty Law. Der Wide Receiver der Patriots wurde an der Kanadischen Grenze mit den Taschen voll Ecstasy erwischt.

Die Patriots suspendierten ihn aus diesem Grund für das letzte Spiel der Saison gegen Miami, das für die Colts und die Jets noch wichtig ist.

 

 21. 12. 2000

 

Fröhliche Weihnachten

Das gab es wohl noch nie, ein NFL Team, das in aller Ruhe Weihnachten feiern und das Saisonende begießen kann.

In diesem Jahr brachten es die Cleveland Browns fertig, genau das zu tun. Sie haben keinen Playoffplatz erreicht und sie haben am Sonntag spielfrei. Damit ist die Saison für sie offiziell beendet. Die anderen 30 Teams müssen über Weihnachten arbeiten, egal, ob sie schon einen Playoffplatz haben, oder ob sie aus dem Rennen sind.

Na, da wünscht WIN-FOOTBALL doch den Browns und seinen Lesern ein frohes Fest!

 

Kurzberichte

Die Bills feuerten General Manager John Butler. Zwar wollte der 54-jährige in Buffalo seinen Vertrag verlängern, aber er ließ sich zuviel Zeit für eine entsprechende Aussage.

 

Zwei Wochen nachdem die Patriots Running Back Raymont Harris von den Broncos verpflichteten, feuerten sie ihn schon wieder.

 

John Bock, Offensive Guard der Dolphins, wurde am Dienstag an der Schulter operiert. Den Rest der Saison wird er verpassen.

 

 Alle NFL Teams werden ab 2002 von Reebok ausgestattet.

 

20. 12. 2000

 

Redskins Coach feuerte Versager

Der Übergangscoach der Redskins, Terry Robiskie, feuerte Safety Matt Stevens. Stevens versagte beim Coverage in einer Punt Return Situation. Er verpasste ein Tackle und das war für Robiskie zuviel, er feuerte ihn.

Ebenso setzte Robiskie Tight End James Jenkins und Wide Receiver Andre Reed auf die Verletztenliste, weil sie mangelhaften Einsatz zeigten.

 

19. 12. 2000

 

Kurzberichte

Die Cardinals gaben Dave McGinnis eine Chance, sich auch nächstes Jahr als Head Coach der Chaotentruppe zu versuchen. Sie haben die Hoffnung, daß er ein Footballteam aus dem Haufen machen kann.

 

Dolphins Wide Receiver Bert Emanuel brach sich die Rippen und könnte den Rest der Saison ausfallen.

 

 18. 12. 2000

 

Kurzberichte

Ohne Linebacker Bryan Cox müssen die Jets in die Playoffs. Er brach sich gegen die Lions das rechte Bein.

 

Ebenezer Ekuban, Defensive End der Cowboys, wurde des Feldes verwiesen, weil er wild um sich getreten hatte im dritten Quarter.

 

Titans Offensive Guard Bruce Matthews zog an seinem Bruder Clay vorbei. Er steht jetzt an fünfter Stelle der Liga History in der Kategorie bestrittene Spiele mit 279.

Diese vier sind noch vor ihm: George Blanda (340), Gary Anderson (290), Morten Andersen (289) und Jim Marshall (282).

 

Die Steelers gewannen ihr letztes Spiel im Three Rivers Stadium, das jetzt abgerissen wird, gegen die Redskins.

 

16. 12. 2000

 

Kurzberichte

Lawrence Phillips muß ins Gefängnis. Der ehemalige Running Back der Barcelona Dragons und San Francisco 49ers muß 6 Monate hinter Gitter, weil er seine Freundin verprügelt hat.

 

Heißbegehrt sind die Karten für das letzte Spiel der Steelers im Three Rivers Stadium. Bis zu $500 verlangen Schwarzhändler für das Spiel gegen die Redskins.

Das Stadion wird nach dem Spiel abgerissen und muß einem Neubau weichen.

 

Die NFL - DER Zuschauermagnet. Zum dritten Mal in ihrer Geschichte wird die NFL über eine Million Stadionbesucher an einem Spieltag haben.

Letztes Jahr kamen zweimal über eine Million, etwas, das die Liga zuvor noch nie erlebt hatte.

 

Die besten Spieler der Woche 15

 

AFC

Offense: Running Back EDGERRIN JAMES, Indianapolis Colts

27 Läufe für 111 Yards, 3 Touchdowns

NFL 2. Saison, 4. Auszeichnung

 

Defense: Cornerback ERIC ALLEN, Oakland Raiders

1 Tackle, 1 verteidigter Pass, 2 Interceptions

NFL 13. Saison, 3. Auszeichnung

 

Special Teams: Rookie Punter SHANE LECHLER, Oakland Raiders

 7 Punts mit durchschnittlich 44,4 Yards

NFL Rookie. Saison, 2. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback DONOVAN MC NABB, Philadelphia Eagles

23 von 36 Pässen für 390 Yards, 4 Touchdowns

NFL 2. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker LONDON FLETCHER, St. Louis Rams

14 Tackles, 2 Sacks

NFL 3. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker MARTIN GRAMATICA, Tampa Buccaneers

3 von 4 Field Goals

NFL 2. Saison, 2. Auszeichnung

 

15. 12. 2000

 

 Jerry Rice denkt ans Aufhören

Jerry Rice möchte nach dem letzten Heimspiel der 49ers am Sonntag auf einem weißen Pferd in den Sonnenuntergang reiten. Der Wide Receiver denkt ernsthaft daran, daß dieses Spiel sein letztes überhaupt wird.

Er möchte dem Publikum DAS Spiel seines Lebens liefern, seinen Fans, die Alles für ihn sind.

Sollte sich noch ein Team für ihn interessieren, so sagt er nicht, daß er nicht interessiert wäre. Den Niners gibt sein Weggang auf jeden Fall $2 Millionen Luft an der Gehaltsobergrenze.

 

Trent Dilfer strotzt vor Selbstbewußtsein

Frustration und Niedergeschlagenheit waren die Gemütszustände, die Quarterback Trent Dilfer in Tampa Bay erlebte. Selbstbewußtsein und Selbstsicherheit ist es, was er in Baltimore erlebt. Ein Interception? Was solls! Das nächste Mal wenn er den Ball in die Hände bekommt macht er halt was positives damit.

Wenn Dilfer die Ravens in den Playoffs weiterführt, als King die Buccaneers, dann werden in Tampa Bay viele Tränen fließen.

 

Kurzberichte

Teuer aber egal - so der Kommentar der Rams Offensestars Isaac Bruce und Torry Holt, die jeder $20.000 Strafe zahlen müssen. Sie hatten nach Touchdowns ihren „Bob`N`Weave“ „Tanz“ aufgeführt, der von der NFL verboten worden war. Drei andere Rams kamen mit je $5.000 Strafen davon.

 

Letzten Monat war er nur im Trainingsteam, diese Woche wird er starten - Quarterback Anthony Wright von den Cowboys. Troy Aikman und Randall Cunningham sind beide verletzt.

 

Left Guard Glenn Parker von den Giants wird gegen Dallas nicht antreten können. Er hatte eine Arthroskopische Operation an seinem linken Knie.

 

Head Coach Dave Wannstedt will Quarterback Jay Fiedler schonen. Er will seine Dolphins mit dem gesunden Damon Huard in das wichtige Spiel gegen die Colts schicken.

 

Broncos Quarterback Brian Griese warf im Training am Mittwoch 30 Pässe. Ob er eingesetzt wird, steht noch nicht fest.

 

14. 12. 2000

 

Lichtblick in der Finsternis der Cowboys

Als einziger Lichtblick in der total verkorksten Saison der Dallas Cowboys scheint ein Mann, den man vor zwei Jahren schon auf den Restmüll werfen wollte - Running Back Emmitt Smith.

In der 10. Saison in Folge lief er auch in dieser Saison wieder über 1.000 Yards. Damit zog er gleich mit dem bisherigen Rekordhalter Barry Sanders.

Nebenbei wurde er auch der erst dritte Spieler der NFL, der in seiner Karriere die 15.000 Yardsgrenze sprengte.

 

13. 12. 2000

 

 Die Rams sind wieder da!

Als wären sie jemals weggewesen, werden die Rams momentan als DIE Rückkehrer angesehen. Zugegeben, sie beendeten eine Niederlagenserie von drei verlorenen Spielen (auch drei Heimspiele gingen in Folge verloren.), aber wenn man bedenkt, welche Umstände zu dieser Serie führten, dann ist klar, daß hier kein Dauerzustand herrschen konnte.

Garant des Erfolgs war Running Back Marshall Faulk, der vier Touchdowns erzielte, ein Mannschaftsrekord. Zudem kam er zum vierten Mal in Folge in einer Saison über die Marke von 1.000 Yards.

Auch Quarterback Kurt Warner knüpfte nach seiner Verletzungspause wieder an alte Leistungen an, so daß dem Unternehmen Titelverteidigung nicht mehr viel im Weg stehen dürfte.

Ein Kompliment auch an Bud Carsons Defense, die mit der Offense der Vikings ja nun nicht irgendwen in Schach gehalten haben.

 

12. 12. 2000

 

Kurzberichte

Die Giants werden 3 - 4 Wochen auf Wide Receiver Joe Jurevicius verzichten müssen. Er verstauchte sich das Knie.

 

Chargers Präsident Dean Spanos will Head Coach Mike Riley nicht aus seinem Vertrag lassen. Riley liegt ein Angebot der Universität von Southern California vor, das er gerne wahrnehmen würde.

Was sieht Spanos, was wir nicht sehen?

 

Titan Eddie George hat wieder Probleme mit seinem rechten dicken Zeh. Die Ärzte gaben ihm eine Kortisonspritze und einen Verband für einige Tage.

 

Die Broncos erwarten Quarterback Brian Griese zurück. Griese hatte sich die Schulter ausgerenkt und soll im letzten Saisonspiel wieder einsatzbereit sein.

 

Derweil hofft auch Broncos Running Back Terrell Davis, daß er bald wieder am Training teilnehmen kann. Davis hatte eine Streßfraktur am Bein.

 

Dolphins Quarterback Jay Fiedler hat einen Haarriss in der linken Schulter. Er selbst würde sich aber als einsatzbereit erklären.

 

 Jaguars Head Coach Tom Coughlin hat die Faxen von Rookie Wide Receiver R. Jay Soward dicke. Soward, der zu Teammeetings erscheint, wann es ihm genehm ist, wurde für das Spiel gegen die Cardinals suspendiert, was etwas $30.000 Verlust bedeutet.

 

Die Buccaneers erwarten gegen die Rams die Rückkehr von Running Back Mike Alstott. Alstott litt an einem verstauchten Knie.

 

 Die Redskins setzen in den letzten beiden Saisonspielen auf Jeff George als Quarterback.

Ihr Offensive Guard Keith Simms dagegen beendete die Saison mit einem Riß der Achillessehne.

 

 Im Sonntag Night Spiel gegen die Raiders verletzte sich Jets Quarterback Vinny Testaverde an der Leiste. Am Wochenende soll er wieder fit sein.

 

Dallas Quarterback Troy Aikman erlitt schon wieder eine Gehirnerschütterung. Man geht davon aus, daß das jetzt das Ende seiner Karriere ist.

 

08. 12. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 14

 

AFC

 Offense: Rookie Running Back MIKE ANDERSON, Denver Broncos

37 Läufe für 251 Yards, 4 Touchdowns

NFL Rookie. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker BRYAN COX , New York Jets

7 Tackles, 1 erzwungener Fumble, 2 Sacks, 1 Fumble erobert

NFL 10. Saison, 4. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker AL DEL GRECO, Tennessee Titans

5 von 5 Field Goals

NFL 17. Saison, 3. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Running Back WARRICK DUNN, Tampa Bay Buccaneers

22 Läufe für 210 Yards, 2 Touchdowns

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Cornerback JIMMY HITCHCOCK, Carolina Panthers

2 Interceptions, davon ein Touchdown Return über 88 Yards

NFL 6. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Punter MITCH BERGER, Minnesota Vikings

5 Punts für durchschnittlich 49,2 Yards

NFL 5. Saison, 4. Auszeichnung

 

Kurzberichte

Die Cowboys trennten sich von Running Back Chris Warren. Dreimal spielte Warren im Pro Bowl nachdem die Seahawks ihn 1990 drafteten.

 

Die Patriots setzten Guard Joe Andruzzi auf die Verletztenliste.

 

07. 12. 2000

 

Kurzberichte

Lions Quarterback Charlie Batch hat seine geprellten Rippen getestet und ist der Meinung, daß er am Sonntag starten kann.

 

Dallas Safety Darren Woodson wird am Sonntag nicht gegen Washington spielen. Sehr wahrscheinlich wird er mit seinem gebrochenen Unterarm diese verkorkste Saison für beendet erklären.

 

06. 12. 2000

 

Dan Reeves sprach eine Drohung aus

Mit dem Spruch „I`ll be back“ erschreckt der Terminator seine Gegner. Der Head Coach der Atlanta Falcons, Dan Reeves, schockte mit dieser Aussage die Fans des Sturzvogels.

Reeves hat noch ein Jahr seines Vertrages ausstehen, und sagte, daß er diesen erfüllen wolle.

Reeves, der die Falcons überraschend vor zwei Jahren in den Super Bowl führte, hat in Atlanta 29:33 Punkte geholt in den vier Jahren seiner Tätigkeit. Am 14. Dezember 1998 bekam er einen vierfachen Bypass gelegt.

 

Kurzberichte

Leslie Shepherd, Wide Receiver der Dolphins, mußte am Knie operiert werden. Er könnte gegen die Buccaneers ausfallen.

 

 Die Jaguars setzten Linebacker Lonnie Marts und Hardy Nickerson auf die Verletztenliste.

 

Die Hall of Fame will das Trikot von Mike Anderson. Der Rookie Running Back der Broncos brach gegen die Saints den Laufrekord für Rookies mit einer 251 Yards Vorstellung.

 

Mit der Partie der Chiefs gegen die Patriots landete der Sender ABC die zweitschlechteste Einschaltquote, die je ein Monday Night Football Spiel hatte.

Nur ein Spiel 1986 hatte noch weniger Zuschauer, als die Giants auf die Redskins trafen.

 

 05. 12. 2000

 

Verzweiflung herrscht in St. Louis

Die Rams stehen vor dem Abgrund. Sie sind so verzweifelt, daß sie schon darüber nachdenken, Running Back Marshall Faulk Kickoffs zurücktragen zu lassen.

Dre`Bly, der den verletzten Tony Horne ersetzt, bringt es auf dieser Position nicht.

Die Defense muß weiter auf D`Marco Farr verzichten, der immer noch an Schmerzen im Knie leidet.

Da kommen die starken Minnesota Vikings als Gegner am Sonntag doch sehr ungelegen.

 

Kurzberichte

Wettbewerb auf der Position des Quarterbacks, das wünscht sich George Seifert, der Head Coach der Panthers. Deshalb verpflichtete er am Montag Matt Lytle.

 

Für Packers Nose Tackle Steve Warren ist die Saison wegen eines Muskelrisses beendet.

 

Norv Turner in die Wüste geschickt

 Nachdem Head Coach Norv Turner das teuerste Team in der Geschichte der NFL bisher nur zu 7 Siegen bei 6 Niederlagen führen konnte, schickte Dan Snyder ihn in die Wüste.

Noch haben die Redskins eine rechnerische Chance die Playoffs zu erreichen, aber für Snyder ist wohl jeder Straßenmusikant eher dazu geeignet dieses Ziel noch zu erreichen, als Turner.

Nachfolger des erfolglosen Turners wurde Terry Robiskie, der bisher das Paßspiel coachte.

 

04. 12. 2000

 

Brett Favre zog mit Dan Marino gleich

Packers Quarterback Brett Favre warf zum neunten Mal in Folge in einer Saison Pässe für über 3.000 Yards. Damit steht er jetzt mit Dan Marino gleich, der den Rekord in den Saisons von 1984-92 aufstellte.

 

4 für 200

Gleich vier Running Backs liefen an diesem Spieltag mehr als 200 Yards. Das hat es zuvor in der Geschichte der NFL noch nicht gegeben.

Denvers Mike Anderson, Tampa Bays Warrick Dunn, Cincinnatis Corey Dillon und New York Jets Curtis Martin .

Erst zweimal liefen zwei Running Backs an einem Spieltag jeder über 200 Yards und daß es drei Spieler an einem Tag geschafft haben ist noch nicht vorgekommen.

 

Kurzberichte

Titans Quarterback Steve McNair mußte das Spiel gegen die Eagles wegen einer Fußverletzung kurzzeitig verlassen, konnte dann aber wieder mitmachen.

 

Dito in Pittsburgh: Hier mußte Steelers Quarterback Kordell Stewart behandelt werden, der sich das Knie prellte. Er kam zurück und führte sein Team zum Sieg über die Oakland Faders.

 

Norv Turner, Head Coach der Redskins, muß nun zusehen, wie seine Uhr in Washington nach der Niederlage gegen die Giants abläuft.

 

03. 12. 2000

 

Präsident der Browns wurde bestraft

Carmen Policy, Präsident der Cleveland Browns, wurde zusammen mit Dwight Clark zu einer Zahlung von insgesamt $6000.000 verdonnert.

Die beiden hatten, als sie noch für die San Francisco 49ers tätig waren, gegen die Gehaltsobergrenze der NFL verstoßen. Die Gehälter von Ersatz Quarterback Jim Druckenmiller, Linebacker Lee Woodall, Tight End Brent Jones und Quarterback Steve Young waren davon betroffen.

Auch die 49ers mußten eine Strafe von $300.000 zahlen, was sie wohl aus der Portokasse nehmen konnten. Zusätzlich wurden ihnen die Rechte an zwei Draftpicks genommen. Für 2001 betrifft dies das Recht in der 5. Runde zu wählen und für 2002 müssen sie in der 3. Runde zusehen.

Alles in allem also für alle Beteiligten recht milde Strafen.

 

Kurzberichte

Ein offensichtlich Lebensmüder warf sich vor den Zug, der die Giants zum Spiel nach Washington bringen sollte. Der Versuch des Opfers wurde von Erfolg gekrönt und er verstarb noch an der Unfallstelle.

 

Marcus Robinson, der führende Wide Receiver der Bears, wird gegen die Packers vermutlich nicht spielen können. Robinson leidet an Rückenschmerzen.

Die Verantwortlichen vom TV Sender ESPN, die dieses Spiel zweier Looser übertragen müssen, werden wohl auch Schmerzen haben - Kopfschmerzen!

 

 01. 12. 2000

 

Carter im Club 1.000 angekommen

Zuerst war es Niners Wide Receiver Jerry Rice und es geschah in einem Sonntag Night Spiel und es war ein Touchdown.

Jetzt war es Vikings Wide Receiver Cris Carter, auch in einem Sonntag Night Spiel und auch ein Touchdown.

Carter fing den 1.000. Paß seiner Karriere, einen Touchdownpaß von Daunte Culpepper, der ihn in diesen Club der „Einsamen“ Receiver katapultierte.

Minnesota gewann das Spiel, nicht zuletzt durch diesen Touchdown, mit 24:17.

 

Die besten Spieler der Woche 13

 

AFC

 Offense: Rookie running back MIKE ANDERSON, Denver Broncos

30 Läufe für 195 Yards, 2 Touchdowns

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: linebacker JASON GILDON , Pittsburgh Steelers

9 Tackles, 1 verteidigter Paß, 2 erzwungene Fumbles, 2 Sacks, 1 Fumble Return zum Touchdown

NFL 7. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: kicker JOHN CARNEY, San Diego Chargers

1 Field Goal, 2 Extrapunkte

NFL 14. Saison, 8. Auszeichnung

 

NFC

Offense:DONOVAN MC NABB, Philadelphia Eagles

Warf für 137 Yards und lief weitere 125 und einen Touchdown

NFL 2. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Defensive DONOVAN MC NABB, Philadelphia Eagles

3 Sacks, 2 erzwungene Fumbles

NFL 5. Saison, 4. Auszeichnung

 

Special Teams: punt returner KARL WILLIAMS, Tampa Bay Buccaneers

1 Touchdown Return über 73 Yards

NFL 5. Saison, 4. Auszeichnung

 

 Lou Groza gestorben

Mit 76 Jahren verstarb der ehemalige Lineman der Cleveland Browns, Lou Groza.

Groza spielte 21 Jahre für Cleveland (1946-67) und wurde 1974 in die Hall of Fame aufgenommen.

 

 

Vom 30. 11. 2000

 

Williams könnte zum Finale zurück sein

Am 24. Dezember könnte es für die Heiligen eine besondere Bescherung geben. An diesem tag könnte Running Back Ricky Williams wieder spielfähig sein.

Williams brach sich am 12. November den Knöchel und wird diese Woche noch den Gips abgenommen bekommen. Nach der Rehabilitation wäre er also tatsächlich rechtzeitig zu den Playoffs wieder zurück.

 

 Kurzberichte

Die 49ers rechnen mit dem Einsatz von Wide Receiver Terrell Owens. Owens leidet an einer schmerzhaften Entzündung am dicken Zeh, dem sogenannten Turf Toe.

 

Die Cardinals müssen gegen die Bengals am Sonntag sehr wahrscheinlich auf Quarterback Jake Plummer verzichten, der an einer Rippenprellung laboriert.

Hey - Bengals gegen Cardinals? Das ist wohl DAS Topspiel des Tages!

 

Die Saints verpflichteten Defensive Back Chris Canty, der gerade erst von den Seahawks gefeuert worden war.

 

Falcons Head Coach Dan Reeves plant schon für die nächste Saison. Aus diesem Grund ernannte er Rookie Doug Johnson zum Quarterback für das Spiel am Sonntag gegen Seattle.

Hey - Die Falcons (3:10) gegen die Seahawks (4:8) - was für eine Traumpaarung!

 

Die Patriots werden voraussichtlich ohne Drew Bledsoe gegen die Chiefs antreten. Bledsoes Daumen an der Wurfhand ist verletzt.

 

Die Dolphins erwarten Quarterback Jay Fiedler gegen die Bills zurück.

 

Die Jaguars setzten Offensive Lineman Leon Searcy auf die Verletztenliste. Searcy riß sich eine Sehne über dem rechten Knie.

 

Bengals General Manger Mike Brown lobte seinen Head Coach Dick LeBeau und attestierte ihm, daß er einen guten Job machte. Das macht LeBeau zu einem heißen Kandidaten im Trainerroulette.

 

29. 11. 2000

 

Terrell Davis schon wieder raus

 oder sollte man sagen „noch immer“?

Es ist schon ein Trauerspiel um diesen außergewöhnlichen Running Back, der den Broncos in dieser heißen Phase erneut fehlen wird.

Dieses Mal wird Davis etwa drei Wochen aussetzen müssen, wegen einer Verletzung an seinem unteren, linken Bein.

In dieser Saison hat Terrell Davis erst fünf Spiele für Denver bestritten, deren Leistungen bis heute deshalb um so höher zu bewerten sind, denn sie befinden sich mitten im Playoffrennen.

Auch Linebacker John Mobley könnte am Sonntag nur als Zuschauer im Stadion sein. Er brach sich den rechten Daumen.

 

Kurzberichte

Einen Korb bekamen die Houston Texans von Butch Davis. Der Head Coach der Miami Hurricanes (College) war der Wunschkandidat des Erweiterungsteams, aber er wollte nicht.

 

Auch wenn es nur noch um Minimalstchancen für die Chiefs geht, will Quarterback Elvis Grbac im Monday Night Football starten, trotz einer Verletzung am Finger.

 

Die Seahawks feuerten Cornerback Chris Canty.

 

Green Bay muß für den rest der Saison auf Defensive Tackle Santana Dotson verzichten wegen eines Muskelrisses.

 

Die Jets trennten sich von Tight End Jermaine Wiggins, der in 12 Spielen nur einmal spielte.

Dafür holten sie Running Back Leon Johnson ins Team.

 

Obwohl Buccaneers Quarterback Shaun King wegen Rückenschmerzen nicht am Montagstraining teilnahm, wird er gegen die Cowboys spielen.

 

28. 11. 2000

 

 Kurzberichte

Die Washington Redskins hoffen auf die Rückkehr von Quarterback Brad Johnson.

Johnson konnte wegen einer Knieverletzung drei Spiele nicht antreten.

 

Titans Head Coach Jeff Fisher hält an seinem Kicker Al Del Greco fest. Del Greco steht im Kreuzfeuer der Kritik, weil er gegen Jacksonville aus 28 Yards ein Field Goal verschoß. Schon gegen Baltimore vergab er einen Extrapunkt und einen 43 Yarder.

 

Wegen eines verletzten Daumens könnte Broncos Linebacker John Mobley das Spiel gegen die Saints verpassen.

 

27. 11. 2000

 

Redskins verlieren Spiel und Davis

Schon vor dem wichtigen Spiel der Redskins gegen die Eagles stand fest, daß Running Back Stephen Davis nicht würde spielen können. Bei ihm wurde ein Haarriß im rechten Unterarm festgestellt. Dennoch war ein Sieg der 100 Millionen Dollar Truppe gegen die Philadelphia Pflicht, aber es kam anders.

Jetzt steht der zusammengekaufte Titelanwärter kurz vor dem Nichts.

 

Kurzberichte

Die Vikings trennten sich von ihrem Pro Bowl Cornerback Cris Dishman. An seiner Stelle rutschte Linebacker Pete Bercich ins Aufgebot.

 

Die Ravens werden heute entscheiden, on Fullback Obafemi Ayanbadejo für die Playoffs einsatzbereit sein könnte. Er riß sich am 15. Oktober eine Sehne im dicken Zeh.

 

Seattles Quarterback Brock Huard mußte nach seinem ersten Sack gegen die Broncos vom Platz. Er quetschte sich die Niere.

 

Überraschungen gab es einige an diesem Spieltag aber hier kommt die Sensation: Die Chargers zerstören ihre perfekte Saison. Mit dem Sieg gegen die Chiefs liegen sie im Rennen um den ersten Platz in der Draft zwar immer noch auf Platz 1, aber der Traum von der perfekten Saison... der ist dahin.

 

Bills Linebacker Sam Cowart wird etwa einen Monat ausfallen. Er verstauchte sich den Knöchel gegen die Bucs.

 

Bereits im ersten Viertel gegen die Rams verloren die Saints die Verteidiger Fred Weary, Phil Clarke und Corey Terry durch Verletzungen.

 

24. 11. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 12

 

AFC

 Offense: Running Back FRED TAYLOR of the Jacksonville Jaguars

30 Läufe für 234 Yards, 3 Touchdowns + 3 Receptions für 14 Yards und ein weiterer Touchdown

NFL 3. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Safety LAWYER MILLOY of the New England Patriots

14 Tackles, 1 Interception, 1 erzwungener Fumble

NFL 5. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Rookie Punter SHANE LECHLER of the Oakland Raiders

4 Punts mit durchschnittlich 54,8 Yards

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback DAUNTE CULPEPPER of the Minnesota Vikings

22 von 29 Pässen für 357 Yards, 3 Touchdowns

NFL 2. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Defensive End BRUCE SMITH of the Washington Redskins

3 Sacks darunter ein Safety

NFL 16. Saison, 9. Auszeichnung

 

Special Teams: Kick Returner ALLEN ROSSUM of the Green Bay Packers

4 Returns für 173 Yards darunter ein 92 Touchdown

NFL 3. Saison, 2. Auszeichnung

 

23. 11. 2000

 

Kurzberichte

Chiefs Quarterback Elvis Grbac hat eine Entzündung am Zeigefinger seiner Wurfhand. Der Finger war die ganze Woche geschient, doch eine Besserung ist nicht eingetreten, so daß sein Start am Sonntag fraglich ist.

 

Dolphins Linebacker Zach Thomas hat wieder am Training teilgenommen. Quarterback Jay Fiedler und Running Back Lamar Smith dagegen werden am Sonntag wohl nicht spielen können.

 

In St. Louis hat Kurt Warner seine ersten Pässe im Training geworfen. Der Starttermin 3. Dezember bleibt dennoch wahrscheinlicher, als ein Start am kommenden Sonntag.

 

Die Jets wissen nicht, ob Running Back Curtis Martin am Sonntag wird spielen können. Martin hat eine Zerrung im obersten Bereich des Oberschenkels.

 

Michael Eugene Kennedy, der Mann, der im Auftrag von Ex-Panthers Wide Receiver Rae Carruth die tödlichen Schüsse auf dessen Freundin abgefeuert haben soll, sagte aus, daß Carruth bei der Tat anwesend war.

 

22. 11. 2000

 

Kurzberichte

Die Seahawks tauschten den dritten Quarterback aus. Matt Lytle mußte gehen, an seiner Stelle kam Travis Brown.

 

Die Raiders verpflichteten Running Back Terry Kirby und entließen Kicker Brett Conway.

 

Sechs Wochen werden die Rams auf Kickoff Returner Tony Horne verzichten müssen. Er riß sich ein band in seinem rechten großen Zeh.

 

Die 49ers aktivierten Garrison Hearst. Er wird zwar keine Chance haben, eingesetzt zu werden, aber für Notfälle soll der Running Back, der sich 1998 das Bein brach, bereitstehen.

 

Zum 26. Mal wurde Broncos Offensive Lineman Mark Schlereth am Knie operiert.

 

Rae Carruth wurde in seinem Prozess von einer Krankenschwester schwer belastet. Ihr soll die erschossenen Cherica Adams auf dem Sterbebett noch gesagt haben, daß Carruth es war, der den Wagen fuhr, der sie zum Stoppen brachte.

 

21. 11. 2000

 

Der Prozess gegen Rae Carruth beginnt

In Charlotte steht der ehemalige Wide Receiver der Panthers Rae Carruth vor Gericht. Er soll den Mord an seiner schwangeren Freundin befohlen haben, da diese nicht abtreiben lassen wollte.

Die 24-jährige Cherica Adams war im achten Monat schwanger,als sie erschossen wurde. Das Baby wurde in einer Notoperation geboren und überlebte.

Die Anklage fordert die Todesstrafe.

 

 Kurzberichte

Broncos Running Back Terrell Davis hofft, am Sonntag gegen Seattle wieder spielen zu können.

 

Cornerback Antoine Winfield von den Bills fällt für den rest der Saison aus. Er hat einen Knorpelriß in der Schulter.

 

Ob die Delphine Jay Fiedler und Lamar Smith werden spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig.

 

Obwohl die Panthers wohl aus dem Playoffrennen sind, will Head Coach George Seifert an Quarterback Steve Beuerlein festhalten und Jeff Lewis noch keine Chance geben.

 

Tampa Bays Fullback Mike Alstott wird etwa 6-8 Wochen ausfallen.

 

Wide Receiver Ike Hilliard mußte mit Quetschungen an den Rippen und der Lunge ins Krankenhaus. Lions Safety Kurt Schulz hittete ihn mit dem Helm zuerst und wurde dafür bestraft. Ob er auch eine Geldstrafe wird zahlen müssen, wird noch untersucht.

 

20. 11. 2000

 

Saints im Pech

Running Back Ricky Williams ist schon für den Rest der Saison verletzt, jetzt kam es noch schlimmer für New Orleans. Im ersten Quarter gegen die Raiders brach sich Quarterback Jeff Blake den Fuß.

Ob er zu den Playoffs, so sie denn erreicht werden, zurückkehrt ist fraglich.

 

Kurzberichte

Cardinals Quarterback Jake Plummer mußte wegen Verletzungen an den Rippen und dem Daumen das Spiel gegen Philadelphia vorzeitig verlassen.

 

Denver mußte schon wieder auf Terrell Davis verzichten, der sich am Knöchel verletzte.

 

Falcons Defensive End Brady Smith wurde vom Platz geschmissen, weil er 49ers Tackle Matt Willig mit einem Schlag gegen den Kopf zu Boden streckte.

 

Niners Guard Ray Brown verstauchte sich das Knie.

 

Terrell Owens, Wide Receiver der Niners, konnte wegen einer Verletzung am dicken Zeh nicht gegen Atlanta antreten.

 

Miamis Quarterback Jay Fiedler wurde im ersten Spielzug verletzt. Er mußte mit einem eingeklemmten Nerv im Nacken das Spiel verlassen. Sein Ersatzmann Damon Huard, Ex-Galaxy, spielte katastrophal.

 

Buccaneers Fullback Mike Alstott verstauchte sich gegen die Bears das Knie. Auch Safety John Lynch fiel aus. Er renkte sich die Schulter aus.

 

17. 11. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 11

 

AFC

Offense: Quarterback JON KITNA, Seattle Seahawks

22 von 33 Versuchen für 231 Yards, 3 Touchdowns

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Safety BRIAN WALKER, Miami Dolphins

9 Tackles, 2 Interceptions

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: special teamer-linebacker IAN GOLD, Denver Broncos

1 geblockter Punt und 1 Touchdown

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback TRENT GREEN, St. Louis Rams

272 Yards, 4 Touchdowns, 54 Laufyards, 1 Touchdown

NFL 7. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker KEITH MITCHELL, New Orleans Saints

2 eroberte Fumbles, darunter ein Touchdown Return über 90 Yards, 4 Tackles, 1 Sack

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker DAVID AKERS, Philadelphia Eagles

4 von 5 Field Goals, 2 Extrapunkte

NFL 2. Saison, 2. Auszeichnung

 

16. 11. 2000

 

Griese fällt einen Monat aus

Brian Griese ist doch schwerer verletzt, als befürchtet. Der Quarterback der Broncos wird mit seiner ausgekugelten Schulter am Wurfarm einen Monat ausfallen. Griese spielte schon mit einer Knorpelverletzung in derselben Schulter, die nach der Saison operiert werden sollte.

Ebenfalls verletzt ist Guard Mark Schlereth. Er muß zum 15. Mal am linken Knie operiert werden und denkt an seinen Rücktritt.

 

 Mit Faulk gegen die $100 Millionentruppe

Wenn es nach Marshall Faulk ginge, würde er liebend gerne schon am Montag gegen die Redskins antreten. Die Ärzte halten jedoch eher eine Rückkehr gegen Saints am 26. 11. für wahrscheinlich.

Der Running Back der Rams hat auf jeden Fall schon ein leichtes Training aufgenommen.

Spätestens am Freitag soll über einen Start im Monday Night Football Game entschieden werden.

 

Kurzberichte

 Brett Favre will sich seine Serie von aufeinanderfolgenden Starts nicht nehmen lassen. Der Quarterback der Packers will auf jeden Fall am Sonntag starten, obwohl er die ganze Woche über nicht trainiert hat.

 

 Buccaneers Defensive End Marcus Jones bekam einen neuen Vertrag über jährlich $ 5 Millionen für sieben Jahre.

 

Die Chargers planen ihre nächste Niederlage mit Ryan Leaf als Quarterback.

 

Raiders Kicker Sebastian Janikowski hat wieder ein volles Training aufgenommen, nachdem er zwei Spiele hat aussetzen müssen.

 

Saints Running Back Ricky Williams wurden zwei Schrauben und eine Stahlplatte eingesetzt, um den gebrochenen Knöchel zu fixieren. 6-8 Wochen wird er allerdings ausfallen.

 

Die NFL mußte sich zum dritten Mal bei den Steelers für eine Fehlentscheidung entschuldigen. Dieses Mal, weil sie einen irregulären Block in den Rücken bei einem Onsidekick der Eagles nicht geahndet hatten.

 

Patriots Quarterback Drew Bledsoe will am Sonntag trotz eines gequetschten Daumens starten.

Die Pats feuerten Tight End Eric Bjornson. Sie verpflichteten Offensive Tackle Josh Rawlings und Wide Receiver Curtis Jackson.

 

Die Bears bekamen das OK für den Bau eines neuen Stadions.

 

Die Jaguars feuerten Kicker Steve Lindsey und nahmen Jim Tarle als neuen Kicker auf.

 

Darrell Green und Shawn Barber werden bei den Redskins zurückerwartet. Quarterback Brad Johnson wird nicht spielen.

 

Wegen einer Verletzung an der Kniesehne wird Vikings Fullback Jim Kleinsasser etwa zwei Wochen ausfallen.

 

15. 11. 2000

 

Griese verletzt

Eine ausgekugelte Schulter könnte Broncos Quarterback Brian Griese für 3 Wochen außer Gefecht setzen.

Griese wurde verletzt, als zwei Raiders hart auf ihm landeten im ersten Quarter des Monday Night Spiels. Dennoch konnte er das Team zum Sieg über den verhassten Rivalen führen.

Ob und wie lange er pausieren muß, entscheidet sich erst am Freitag.

 

Warner wieder da?

So bald noch nicht, aber der Quarterback der Rams wird zum Spiel gegen die Panthers am 3. 12. wieder zurückerwartet.

Dann wären die sechs Wochen um, die der 29-jährige wegen eines gebrochenen kleinen Fingers an der Wurfhand hat pausieren müssen.

Nächsten Dienstag werden die zwei Pins aus dem Finger herausgenommen, die zur Fixierung eingesetzt werden mußten.

 

Kurzberichte

Die Saints verpflichteten Running Back Terry Allen als Ersatz für den verletzten Ricky Williams.

 

Die Steelers setzten Wide Receiver Plaxico Burress auf die Bank. Er erwies sich bisher als $9 Millionen Fehleinkauf.

 

Die Cowboys bleiben vom Verletzungspech verfolgt. Jetzt brach sich Punter Micah Knorr das Bein und fällt sechs Wochen aus.

 

Die Bengals haben genug von den „Leistungen“ ihre Quarterbacks Akili Smith und machten ihn zum Ersatzmann.

 

Monday Night Football steckt in der Krise.

Die Einschaltquoten sind trotz der tollen Spiele nicht mehr das, was sie mal waren. Etwa 5% weniger Zuschauer als letzes Jahr schalten in den USA ABC ein, wenn Al Michaels, Dan Fouts und Dennis Miller zum Showdown einladen. Und hier liegt der Hund begraben. Diese Crew bringt es einfach nicht. Miller und Fouts bleiben furchtbar blaß und ihre Stimmen können keine Spannung aufbauen.

Zwar sind sie immer noch besser als unser Deutscher Sprecher Günther Zapf mit seiner Kartoffelreibeisenstimme, aber an das alte Trio, Al Michaels, Dan Dierdorf und Frank Gifford kommen sie bei weitem nicht heran.

 

14. 11. 2000

 

Kurzberichte

Der „Thurminator“ Thurman Thomas wird für den rest der Saison ausfallen. Ob der Dolphins Running Back jetzt wirklich die Footballschuhe an den Nagel hängen wird?

 

Browns Left Guard Jim Bundren brach sich gegen New England den Knöchel und fällt für den Rest der Saison aus.

 

 Brett Favre besteht darauf, am Sonntag zu spielen. Trotz einer Verletzung, die er sich gegen Tampa Bay zuzog, will er unbedingt auf den Platz.

 

Panthers Fullback William Floyd brach sich bei der Niederlage gegen die Saints einige Rippen. Er wird voraussichtlich drei Wochen ausfallen.

 

Die Anfangszeit des Spiels Dolphins vs. Colts am 26. 11. wurde von 1 p.m. auf 4:15 p.m. geändert.

 

Buffalo Head Coach Wade Phillips gab dem Team einen freien Tag. Er hielt dies für nötig, damit die neun Spieler, die sich gegen Chicago verletzten sich etwas erholen können. Die Verletztenliste:

Cornerback Antoine Winfield (Schulter), Sammy Morris (Knöchel), Donovan Greer (Knöchel), Guard Ruben Brown (turf toe), Safety Keion Carpenter (Wade)), Safety Henry Jones (Rücken), Quarterback Doug Flutie (Knöchel), Nose Tackle Ted Washington (Prellung) und Defensive End Marcellus Wiley (Schenkel).

 

In Tennessee mußte Ersatz- Quarterback Neil O`Donnell mit einer ernsthaften Infektion ins Krankenhaus.

 

Die Rams setzten Running Back Trung Canidate auf die Verletztenliste. Für ihn ist die Saison beendet. Canidate brach sich am Sonntag das Handgelenk.

 

Patriot Right Tackle Max Lane wird den Rest der Saison wegen eines gebrochenen Beins ausfallen.

 

13. 11. 2000

 

Kurzberichte

Packer Quarterback Brett Favre fällt etwa zwei Wochen aus. Er verstauchte sich den linken Fuß. Damit wird seine Serie von 135 Starts in Folge reißen, mit der er allein an der Spitze der NFL Quarterbacks stand.

 

 Dolphins Running Back Thurman Thomas verrenkte sich das Knie und denkt jetzt ans Aufhören. Wenn der Heilungsprozess zu lange dauern sollte, so sagte er, wäre es das für ihn gewesen.

 

Einen schweren Schlag erlitt der Geheimtip aus New Orleans. Running Back Ricky Williams brach sich den linken Knöchel und wird 6-8 Wochen aussetzen müssen.

 

Chargers Quarterback Moses Moreno überdehnte sich im dritten Quarter das linke Knie und wurde ersetzt von... Ryan Leaf. Der warf dann auch im vierten Spielzug einen Interception.

 

Die Bears müssen für den Rest der Saison auf Quarterback Jim Miller verzichten. Er zerriß sich die Achillessehne.

 

In Oakland wurde Rookie Kicker Sebastian Janikowski aus dem Krankenhaus entlassen. er machte sofort ein Probetraining um im Monday Night Football Spiel gegen Denver doch noch mitzumischen.

 

Touchdown durch einen Kicker

Ein Traum für jeden Kicker ist es, einmal einen Touchdown zu erzielen. Dallas Kicker Tim Seder erfüllte ihn sich. Der 26-jährige Rookie der Cowboys nahm bei einem angetäuschten Field Goal einen Pitch von halter Micah Knorr auf und lief mit dem Ball in die Endzone.

So tief müssen die Cowboys mittlerweile in die Trickkiste greifen um ein Luschenteam wie die Bengals zu schlagen.

 

Mitchell stellte neuen NFL Rekord auf

Brian Mitchell von den Eagles stellte mit einem 32 Yards Kickoff Return einen neuen NFL Rekord auf. Er hat in seiner Karriere jetzt 10.371 Yards mit Kickoff Returns erzielt und überholte Mel Gray, der es auf 10.250 Yards brachte.

Schon letzte Woche brach er den Rekord für Yards bei Punt Returns.

 

11. 11. 2000

 

Kurzberichte

 Colts Defensive Tackle Ellis Johnson, der gerade dabei war, eine Knieverletzung zu kurieren, fällt weiter aus. Bei einem leichten Training verletzte er sich das operierte Knie wieder.

 

Dana Stubblefield, Defensive Tackle der Redskins, wurde vom Vorwurf, seine Frau geschlagen zu haben freigesprochen. In einem Streit im September soll er gegen seine Frau gewalttätig geworden sein. Der Richter konnte allerdings in einer Anhörung dem Tatverdacht nicht folgen.

 

Die Raiders probieren es jetzt mit Kicker Chris Boniol.

 

Buccaneers Defensive End Steve White muß für einen Hit von Helm zu Helm an Falcons Quarterback Chris Chandler $7.500 Strafe zahlen.

 

Die Redskins wollen es jetzt mit Kicker Eddie Murray (44 Jahre) versuchen. Er wäre für die Field Goals zuständig.

Scott Bentley wurde für die Kickoffs verpflichtet. Sie sind Kicker Nr. vier und fünf für Washington in dieser Saison.

 

Vikings Wide Receiver Cris Carter muß für einen Tritt gegen Packers Defensive Back Antuan Edwards $5.000 Strafe zahlen.

 

Zach Thomas, Linebacker der Dolphins, wird wegen eines verstauchten Knöchels sein drittes Spiel aussetzen.

 

Die Cowboys verloren Defensive Tackle Leon Lett für den Rest der Saison. Lett überdehnte sich das linke Knie.

 

Die besten Spieler der Woche 10

 

AFC

Offense: Quarterback RICH GANNON, Oakland Raiders

20 von 31 Versuchen für 242 Yards, 4 Touchdowns

NFL 13. Saison, 3. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker SAM COWART, Buffalo Bills

18 Tackles, 1 Sack, 1 verteidigter Pass

NFL 3. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker STEVE CHRISTIE, Buffalo Bills

3 von 3 Field Goals, 1 Extrapunkt

NFL 11. Saison, 7. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback JEFF BLAKE, New Orleans Saints

21 von 27 versuchen für 228 Yards, 3 Touchdowns

NFL 9. Saison, 4. Auszeichnung

 

 Defense: cornerback AENEAS WILLIAMS, Arizona Cardinals

Stellte mit einem 104 Yards Fumble Return zum Touchdown einen NFL Rekord ein, 1 Inteception

NFL 10. Saison, 3. Auszeichnung

 

 Special Teams: kicker JOE NEDNEY, Carolina Panthers

4 von 4 Field Goals, 1 Extrapunkt

NFL 4. Saison, 4. Auszeichnung

 

10. 11. 2000

 

Buccaneers trennten sich von Wendell Avery

Vor dem Spiel der Buccaneers in Atlanta am letzten Wochenende, verschwand ein Assistenztrainer der Buccaneers spurlos.

Das Team schaltete die Polizei ein um Wendell Avery, der für die Koordination der Offense zuständig war, zu finden - erfolglos.

Erst am Montag meldete er sich beim Team durch einen Anruf.

Gestern bat Head Coach Tony Dungee Avery zu sich und gab ihm die Papiere.

Was genau los war, wurde der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt

 

08. 11. 2000

 

Kurzberichte

Die Colts gaben ihrem Kicker Mike Vanderjagt einen neuen Vertrag über fünf Jahre, der ihn zum bestbezahlten Kicker der Liga macht.

 

In Dallas kommen Gerüchte auf, daß Quarterback Troy Aikman nächstes Jahr nicht mehr spielen wird.

 

Die Jets feuerten Safety Kevin Williams. Seinen Platz wird Nick Ferguson einnehmen.

 

Die Browns setzten Linebacker Ryan Taylor auf die Verletztenliste. Taylor brach sich gegen die Giants am Sonntag ein Bein.

 

07. 11. 2000

 

Lions Coach hat genug

 Der Mann, der Superstar Barry Sanders aus dem Team geekelt hat, hatte jetzt selber genug. Nach der katastrophalen Niederlage gegen die Dolphins ist Bobby Ross als Head Coach der Detroit Lions zurückgetreten.

Seinen Job wird sein Assistent Gary Moeller übernehmen, der direkt einen Dreijahresvertrag bekam

Der 63jährige Ross war vier Jahre der Head Coach der Lions und holte nur 27 Siege gegenüber 30 Niederlagen in der regulären Saison. In den Playoffs war er 0-2.

 

Mit Moses ins gelobte Land der perfekten Saison

Die Chargers, die auf der Jagd nach der perfekten Saison sind, wollen alles tun, dieses Ziel zu erreichen. Deshalb probieren sie am kommenden Sonntag den vierten Quarterback in dieser Saison aus. Da Jim Harbaugh leicht verletzt ist, soll Moses Moreno gegen die Dolphins auflaufen.

Vielleicht kann Moses San Diego ja ins gelobte Land führen, das man gemeinhin als Endzone bezeichnet?

 

Anderson hat genug

Jamal Anderson hat genug von den Falcons. Nach der erneuten Enttäuschung gegen Tampa Bay erklärte der Running Back, daß dies durchaus seine letzte Saison für diese Loosertruppe sein könnte.

Zwar sieht sein Vertrag keine Klausel vor, die es ihm erlaubt, vor Ablauf im Jahr 2003 zu wechseln, aber das hat noch keinen Spieler gestört, der wirklich wegwollte.

 

Kaum geheuert, schon gefeuert

Nachdem Pete Stoyanovich gegen die Panthers zwei Field Goals aus 37 und 50 Yards verschoß, schossen ihn die Rams. Sie wollen jetzt Jeff Hall verpflichten.

 

So geschah es auch Redskins Kicker Kris Heppner, der aus 31 und 55 Yards gegen die Cardinals nicht traf. Washington will ein Probetraining abhalten, um einen Ersatz zu finden.

 

 Weiteres Verletzungspech in Dallas

Die Cowboys werden im weiteren Saisonverlauf auf Wide Receiver Raghib Ismail und Safety George Teague verzichten müssen. Ismail zerriß sich eine Sehne im Knie. Teague brach sich den rechten Fuß.

 

Schwere Zeiten für die Rams

Nachdem Quarterback Kurt Warner immer noch verletzt ausfällt, werden die Rams auch auf Running Back Marshall Faulk verzichten müßen.

Faulk hat sich einige lose Teile aus seinem Knie operieren lassen und braucht eine Pause von drei Wochen.

 

06. 11. 2000

 

 Kurzberichte

Patriots Quarterback Drew Bledsoe wurde am Daumen der rechten Hand verletzt. Er wird heute untersucht.

 

In St. Louis stand Running Back Marshall Faulk nur an der Seitenauslinie. Sein Knie war voller Flüssigkeit. Er wird wohl doch nicht um eine baldige Operation herumkommen.

 

Lions Quarterback Charlie Batch mußte das Spiel gegen Miami mit einer Gehirnerschütterung verlassen.

 

Raiders Rookie Kicker Sebastian Janikowski hat eine Infektion in seinem Fuß und konnte am Sonntag nicht spielen. Auch sein Ersatzmann Punter Shane Lechler war nicht treffsicherer als er.

 

Und wieder wurde Falcons Quarterback Chris Chandler aus dem Spiel geknockt. Er bekam einen Hit, der ihm den Helm vom Kopf riß und eine weitere Gehirnerschütterung einbrachte.

 

 03. 11. 2000

 

Kurzberichte

Houston, Jacksonville und Detroit sind die Super Bowl Städte der nahen Zukunft. Im Detail sieht das so aus: 2004 Houston, 2005 Jacksonville und 2006 Detroit.

 

Ein schlimmes Wochenende für Quarterbacks erwartet uns. Hier die Liste der (möglichen) Ausfälle:

Troy Aikman von den Cowboys wird wohl auf jeden Fall von Randall Cunningham ersetzt werden. Aikman hat immer noch schlimme Rückenschmerzen vom Spiel letzten Sonntag.

 

Die Redskins werden mit Jeff George anstelle von Brad Johnson starten. Johnson laboriert an einer überdehnten Sehne im Knie.

 

Die Bills werden mir Doug Flutie starten. Die rechte Schulter von Rob Johnson ist noch nicht wieder hergestellt.

 

Die Seahawks werden ohne Running Back Ricky Watters auskommen müssen. Er hat Probleme mit dem dicken Zeh an seinem rechten Fuß.

 

Die NFL hat Vikings Wide Receiver Randy Moss eine Strafe von $25.000 aufgebrummt. Moss hatte während einer Diskussion einen Schiedsrichter berührt.

 

$40.000 Strafe zahlen muß Chargers Safety Rodney Harrison. Er hittete Raiders Tight End Jeremy Brigham Helm an Helm.

 

02. 11. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 9

 

AFC

Offense: Quarterback MARK BRUNELL, Jacksonville Jaguars

20 von 24 Versuchen für 231 Yards, 3 Touchdowns

NFL 8. Saison, 3. Auszeichnung

 

Defense: Cornerback SAMARI ROLLE, Tennessee Titans

4 Tackles, 2 Interceptions

NFL 3. Saison, 1. Auszeichnung

 

 Special Teams: rookie kicker SEBASTIAN JANIKOWSKI, Oakland Raiders

5 Field Goals

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback SHAUN KING, Tampa Bay Buccaneers

16 von 23 versuchen für 267 Yards, 4 Touchdowns

NFL 2. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker KEITH MITCHELL, New Orleans Saints

8 Tackles, 1 Interception Return über 40 Yards zum Touchdown

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Punt Returner AZ-ZAHIR HAKIM, St. Louis Rams

Durchschnittlich 30,3 Yards bei 3 Punt returns

NFL 3. Saison, 2. Auszeichnung

 

 

 

01. 11. 2000

 

Kurzberichte

Ob Redskins Quarterback Brad Johnson am Sonntag wird spielen können ist fraglich. Er überdehnte sich eine Sehne im linken Knie.

 

Broncos Personalchef John Beake wurde zum neuen Vize Präsidenten der NFLE des Spielerpersonals bestimmt.

 

Titans Running Back Eddie George, der schon verletzt gegen die Redskins startete, verschlimmerte dadurch seinen Zustand. Noch steht nicht fest, ob er jetzt wird pausieren müssen.

 

 

Vom 31. 10. 2000

 

Faulk muß unters Messer

Nach der Saison wird der Spieler, auf den die Rams laut Head Coach Mike Martz am wenigsten verzichten können, unters Messer.

Marshall Faulk hat eine lose Sehne im Knie und ein angerissenes Band.

In dieser Woche wird er nur einen Tag trainieren, um sich zu schonen, die Saison aber wird er versuchen zuende zu spielen.

Die nötige Operation ist erst nach Saisonende geplant, das für die Rams sehr spät kommen kann.

 

Kurzberichte

Die Chargers gaben dem einzigen Spieler im Team, der was taugt, einen neuen Vertrag. Linebacker Junior Seau unterschrieb für weitere drei Jahre und $6 Millionen pro Jahr im Team der Nieten und Looser.

 

In San Francisco hat Running Back Garrison Hearst das Training wieder aufgenommen. Vor 21 Monaten zog er sich eine schwere Knöchelverletzung zu, die beinahe seine Karriere beendet hätte.

Niners Kick Returner Travis Jervey dagegen mußte die Saison beenden. Er brach sich den Unterarm

 

Vikings Safety Orlando Thomas brach sich gegen die Buccanners ein Schulterblatt. 10 Wochen Pause bedeutet das für ihn.

 

30. 10. 2000

 

Kurzberichte

Wegen Trunkenheit am Steuer ist Broncos Quarterback Brian Griese festgenommen worden. Sein Alkoholpegel lag knapp über der erlaubten Marke.

 

Ihre Niederlagenserie von fünf Spielen in Folge konnten die Jaguars in Dallas beenden. Sie siegten mit 23:17.

Cowboys Quarterback Troy Aikman wurde schwer gehittet und mußte mit einer Rückenverletzung das Spiel verlassen.

 

Ravens Rookie Wide Receiver Travis Taylor wird etwa fünf Wochen pausieren müssen. Er brach sich den Unterarm in der 6:9 Niederlage gegen Pittsburgh.

Seit nunmehr fünf Spielen hat Baltimore keinen Touchdown mehr erzielt.

 

Vikings Wide Receiver Randy Moss wurde gegen Tampa Bay vom Platz geworfen. Er hatte einen Schiedsrichter während einer Diskussion berührt.

 

Wesley Walls, der als Tight End viermal im Pro Bowl spielte, verlängert die Verletztenliste der Panthers. Er überdehnte sich das Knie.

 

27. 10. 2000

 

10.000 Dollar Strafe für einen Tritt

Dafür, daß Jaguars Defensive End Tony Brackens den Lineman der Redskins, Jay Leeuwenberg, getreten hat, muß er $10.000 Strafe zahlen.

Brackens eroberte in der Niederlage gegen Washington am Sonntag einen Fumble. Im darauffolgenden Gemenge trat er Leeuwenberg, lange, nachdem der Spielzug abgepfiffen war.

 

 Kurzberichte

Zach Thomas, Linebacker der Dolphins, wird am Sonntag gegen Green bay nicht spielen können. Er laboriert an einen verstauchten Knöchel.

 

Titans Running Back Eddie George wird immer noch als fraglich geführt. Sein Einsatz am Montag ist noch nicht sicher.

 

Als 100%ig bezeichnete sich Quarterback Elvis Grbac von den Chiefs. Er will am Sonntag starten.

 

Offensive Tackle Tra Thomas unterzeichnete in Philadelphia eine Vertragsverlängerung. Der Handel bringt ihm in den nächsten sechs Jahren $34 Millionen.

 

Die Unlust zum Training zu erscheinen kostete Packers Wide Receiver Antonio Freeman $10.000. Diese Strafe setzte der Club fest, weil Freeman zum Training am Montag unentschuldigt fehlte.

 

In Denver nahm Running Back Terrell Davis am Training in voller Montur teil. Ob er wieder spielt, stand noch nicht fest.

 

26. 10. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 8

 

AFC

Offense: Running Back COREY DILLON, Cincinnati Bengals

22 Läufe für 278 yards, 2 Touchdowns

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker RANDALL GODFREY, Tennessee Titans

13 Tackles, 2 Interceptions, 1 Touchdown

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker KRIS BROWN, Pittsburgh Steelers

5 Field Goals, 1 Extrapunkte

NFL 2. Saison, 3. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Wide receiver ALBERT CONNELL, Washington Redskins

7 gefangene Pässe für 211 Yards, 3 Touchdowns

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: cornerback BRYANT WESTBROOK, Detroit Lions

3 Tackles, 6 verteidigte Pässe, 2 Interceptions

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

 Special Teams: Kicker GARY ANDERSON, Minnesota Vikings

Anderson erzielte 11 Punkte, darunter 3 Field Goals

NFL 19. Saison, 5. Auszeichnung

mit 2.002 Punkten ist Anderson jetzt Rekordhalter der NFL.

 

Testaverde ist der 4. „Prime Time“ Spieler der NFL

Jets Quarterback Vinny Testaverde wurde der vierte Spieler der NFL, der zum Prime Time Spieler ernannt wurde.

Diese Auszeichnung bekam er nach seiner grandiosen Vorstellung im letzten Viertel des Monday Night Spiels gegen die Dolphins. Hier warf er vier Touchdowns und dirigierte ein 23 Punkte Comeback der Jets.

Miami führte zum Beginn des letzten Viertels mit 30:7 und verlor in der Verlängerung mit 40:37.

 

25. 10. 2000

 

 Kurzberichte

Doch länger als befürchtet müssen die Rams auf Quarterback Kurt Warner verzichten. Ihm mußten zwei Pins in den gebrochenen Finger eingesetzt werden, um ihn zu fixieren. Frühestens in fünf Wochen wird er wieder einsatzbereit sein.

 

Die Chiefs müssen etwa sechs Wochen auf Defensive End Eric Hicks verzichten. Er hat eine gerissene Sehne im Knie. Quarterback Elvis Grbac, der sich gegen die Rams an der Schulter verletzte, trainiert dagegen schon wieder.

 

Fuamatu-Ma'afala brach sich den linken Fuß. Damit müssen die Steelers sich erneut einen Fullback suchen. Fuamatu-Ma'afala hatte gerade sein erstes Spiel auf dieser Position für Pittsburgh absolviert.

 

Wieder Trouble um Owens

Terrell Owens , der führende Wide Receiver der NFC, hat sich bei seinen Mannschaftskollegen entschuldigt.

Er hatte sie während der Niederlage gegen die Panthers angeschrien, daß sie nur noch spielten, um ihre Gehaltsschecks zu bekommen. Sie hätten keine Ehre mehr und hätten sich schon völlig aufgegeben.

Jetzt hat er sich für diesen Ausbruch, in dem bestimmt ein Körnchen Wahrheit steckt, entschuldigt.

 

24. 10. 2000

 

Cardinals feuerten Vince Tobin

Einen Tag, nachdem die Cardinals von den Cowboys verprügelt wurden, zog das Frontoffice die Konsequenzen und feuerte Head Coach Vince Tobin.

Seit seiner Übernahme am 7. 2. 1996 gewann Arizona 29 Spiele und verlor 44.

Defensive Coordinator Dave McGinnis wird das Team die restliche Saison über coachen.

 

Kurzberichte

Die Steelers werden gegen Baltimore am Sonntag mit Cordell Stewart starten.

 

Die Ravens werden gegen Pittsburgh am Sonntag mit Trent Dilfer starten.

 

Kurt Warner wird wenigstens drei Wochen pausieren müssen, aber Running Back Marshall Faulk wird am Sonntag spielen können, trotz seiner Schulterprellung. üTom Ntten soll am Mittwoch wieder das Training aufnehmen.

 

Nicht sicher ist, ob Eddie George im wichtigen Spiel gegen Washington für die Titans wird spielen können. Er hat eine schwere Prellung am Knie.

 

Die Bears werden einen Monat auf Quarterback Cade McNown verzichten müssen.

 

23. 10. 2000

 

Corey Dillon von den Bengals brach Walter Paytons Rekord

Totgelaufen wurde die Defense der Denver Broncos, die sich DIE Blamage der bisherigen Saison auf die Fahne schreiben können.

Ausgerechnet gegen die Bengals gab es eine Niederlage, die zugleich den ersten Sieg Cincinnatis bedeutete.

EIN Mann war nur nötig, dies zu schaffen, Running Back Corey Dillon. Er lief für 278 Yards und brach damit den Rekord für gelaufene Yards in einem Spiel von Walter Payton um genau 2 Yards.

Durch die Luft erzielten die Bengals in diesem Spiel 34 Yards bei zwei Vollständigen Pässen.

Dillon hatte sechs Läufe mit mehr als 60 Yards, gegen eine Verteidigung, die sonst 65 Yards pro Spiel zuläßt.

Insgesamt erzielte Cinci 405 Yards auf dem Boden.

 

Kurzberichte

Rams Quarterback Kurt Warner muß etwa 5 Wochen pausieren. Er brach sich den kleinen Finger an der Wurfhand.

 

Kopfschmerzen bereiteten die Raiders den Seahawks. Beide Seattle Quarterbacks erlitten Gehirnerschütterungen.

 

Die Rams heuerten Bud Carson als Defensive Coordinator an. Das war ein Tag, bevor die Rams die schlimmste Leistung der Verteidigung seit langer Zeit ablieferten.

 

Colts Linebacker Rob Morris zerriß sich eine Sehne im Knie. Die Saison dürfte für ihn beendet sein.

 

Falcons Linebacker Jesse Tuggle wird etwa fünf Wochen ausfallen. Er verletzte sich am Knie.

 

Vikings Kicker Gary Anderson ist neuer Rekordhalter der NFL. Er hat jetzt in seiner Karriere 2.002 Punkte auf seinem Konto und überholte damit den alten Rekordhalter George Blanda um zwei Punkte.

 

Titans Running Back Eddie George überdehnte sich gegen Baltimore das Knie. Gegen die „We hate Touchdowns“ Ravens fiel das aber nicht ins Gewicht.

 

Bears Quarterback Cade McNown verletzte sich gegen Philadelphia an der Schulter.

 

21. 10. 2000

 

 Tim kann auf der Couch sitzen bleiben

Die Cleveland Browns haben ihren Quarterback Tim Couch auf die Verletztenliste gesetzt. Damit ist seine Saison definitiv zu Ende.

Sein gebrochener Daumen muß operiert werden und danach braucht Couch acht Wochen Rehabilitation. Bei noch neun ausstehenden Spielen entschlossen sich die Browns dazu, Couch ganz zu streichen.

 

20. 10. 2000

 

Kurzberichte

 Browns Quarterback Tim Couch hat sich im Training den Daumen gebrochen. Er wird etwa 4-6 Wochen pausieren müssen.

 

Die Bears müssen am Sonntag auf Running Back Curtis Enis verzichten. er ist an der linken Schulter verletzt.

 

Die Offensive Line der Rams wird ohne Tackle Ryan Tucker und Guard Adam Timmerman auskommen müssen.

Tucker hat Probleme mit dem Knöchel und Timmerman mit dem Knie.

 

Noch immer nicht am Training teilnehmen konnte Jaguars Wide Receiver Jimmy Smith. Er hat eine Prellung am Knie.

 

Die Jets werden ohne Defensive End John Abraham gegen Miami antreten müssen. Abraham hat eine Bachmuskelzerrung.

 

Miami hingegen erwartet, daß O.J. McDuffie wieder einsatzbereit ist. Allerdings verletzte sich jetzt Wide Receiver Tony Martin am linken Fuß, der gegen die Jets nicht dabei sein wird.

 

 Die Vertragsverhandlungen eingestellt hat Redskins Quarterback Brad Johnson. Er ist der Meinung, daß Washington ihm nicht genug anbietet für einen neuen Vertrag. Johnson will am Ende der Saison das Team wechseln.

 

Saints Wide Receiver Jake Reed brach sich im Training das Bein.

 

Die NFL entschuldigte sich bei den 49ers

Die NFL hat sich bei den 49ers für eine Fehlentscheidung entschuldigt. Kurz vor Spielende soll Cornerback Jason Webster Green Bays Donald Driver beim Paßempfang in der Endzone gehindert haben.

Es gab eine 34 Yards Strafe gegen die Niners. Fernsehbilder haben aber bewiesen, daß es keinen Kontakt der beiden Spieler gegeben hat.

Die Strafe kam im dritten Versuch der Packers und gab ihnen einen erneuten 1. Versuch, der dann zum dritten Touchdown führte.

 

 Gifford durch Ehrung überrascht

Völlig überrascht wurde Frank Gifford von der Ankündigung, daß die Giants seine Trikotnummer 16 zur Ruhe setzten.

Giants Besitzer Wellington Mara wollte damit die Dienste des ehemaligen Halfbacks würdigen. Gifford, ein Mitglied der Ruhmeshalle des Footballs, war lange Zeit Kommentator bei ABC, bevor ihn seine Vorliebe für Stewardessen als Vorzeigekommentator unglaubwürdig machte.

 

 Nomellini mit 76 gestorben

Leo Nomellini, ein Mitglied der Hall of Fame, ist tot.

Der ehemalige 49er starb 76jährig an einem Herzinfarkt.

 

19. 10. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 7

 

AFC

Offense: Running Back EDGERRIN JAMES, Indianapolis Colts

38 Läufe für 219 yards, 3 Touchdowns, 1 gefangener Pass für 9 Yards

NFL 2. Saison, 3. Auszeichnung

 

 Defense: Linebacker MO LEWIS, New York Jets

5 Tackles, 1 Interceptions, 1 abgewehrter Pass, 1 Sack

NFL 10. Saison, 3. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker STEVE CHRISTIE , Buffalo Bills

2 Field Goals, 3 Extrapunkte

NFL 11. Saison, 6. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Running Back MARSHALL FAULK, St. Louis Rams

25 Läufe für 208 Yards, 1 Touchdown, 7 gefangene Pässe für 78 Yards

NFL 7. Saison, 6. Auszeichnung

 

Defense: Defensive Tackle LA`ROI GLOVER, New Orleans Saints

3 Sacks

genau wie in der Vorwoche, als er auch MVP der NFC Verteidiger wurde

NFL 5. Saison, 3. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker DAVID AKERS, Philadelphia Eagles

Akers erzielte 9 Punkte, darunter 2 Field Goals

NFL 2. Saison, 1. Auszeichnung

 

18. 10. 2000

 

Keine erweiterten Playoffs

Der Chef der NFL, Paul Tagliabue, reist derzeit durch die NFL Städte, um mit den Clubbesitzern die Neuordnung der Divisionen zu besprechen.

In Cincinnati sagte er, daß die Bengals nicht damit rechnen könnten, mit den Steelers und den Browns in einer Division bleiben zu können.

Ende Dezember soll feststehen, wie die Gruppen zur Saison 2002 aussehen werden, wenn die Houston Texans als 32. Team dazukommen.

Auf keinen Fall sollen, wenn es nach dem Chef geht, die Playoffs erweitert werden. Hier soll das bestehende Format beibehalten werden.

Die NFL soll neu strukturiert werden. Was halten Sie davon? Sagen Sie Ihre Meinung im Forum!

 

Kurzberichte

Bryce Paup, Defensive End der Vikings, wird wegen eines gebrochenen Beins etwa sechs Wochen ausfallen.

 

Die Packers feuerten Offensive Lineman Raleigh McKenzie.

 

 Broncos Offensive Lineman Mark Schlereth wird zum 15. Mal am linken Knie operiert. Es müssen lose Partikel aus dem Knie entfernt werden.

Für ihn verpflichteten die Broncos Guard Jon Blackman und feuerten Wide Receiver Kevin Drake.

 

Der ehemalig Running Back der Eagles, James Bostic, meldete der Polizei einen Diebstahl. Einbrecher hätten ihm 179 Handfeuerwaffen gestohlen.

 

Der beste Receiver der Lions, Germane Crowell, wird dem Team etwa acht Wochen fehlen. Er brach sich den Fuß.

 

17. 10. 2000

 

Kurzberichte

Giants Cornerback Jason Sehorn hat eine gebrochene Rippe und muß etwa zwei Wochen pausieren.

 

Tony Banks wird weiter als Quarterback für die Ravens starten. Banks vervollständigt nur 49% seiner Pässe und mit ihm hat Baltimore in den letzten 14 Spielvierteln nicht einen Touchdown erzielt.

 

Die Witwe von NFL Running Back Fred Lane ist jetzt offiziell wegen Mordes an ihrem Mann angeklagt worden. (WIN-FOOTBALL berichtete)

 

Seattles Quarterback Brock Huard verletzte sich am Sonntag gegen die Colts am Knie. Aber die Verletzung ist nicht so schlimm, so daß er gegen die Raiders wird starten können.

 

In Washington wird Cornerback Darrell Green wohl nicht starten können. Er zerrte sich einen Muskel im Bein. Damit wäre es das erste nach 125 Spielen in Folge, in dem der 40jährige nicht würde starten können.

 

Die Steelers werden den Rest der Saison auf Fullback Jon Witman verzichten müssen. Er brach sich das rechte Bein. Sein Ersatzmann wird Chris Fuamatu-Ma'afala sein.

 

Rams probieren Stoyanovich aus

Nachdem die Rams gegen Atlanta vier Zweipunkte Conversions gegen Atlanta erzielen mußten, holten sie sich Kicker Pete Stoyanovich ins Team.

Jeff Wilkins zerrte sich einen Muskel beim Kickoff gegen Atlanta und konnte fortan nicht mehr spielen. Die Rams erzielten so im Vorbeigehen mit vier verwandelten Zweipunkte Conversions einen neuen NFL Rekord.

Jetzt holte sie sich Pete Stoyanovich, den die Chiefs gerade entlassen haben.

 

 16. 10. 2000

 

Bills Quarterback Rob Johnson verletzt

Etwa 2-4 Wochen wird Rob Johnson für die Bills nicht einsatzbereit sein. Er renkte sich gegen die Chargers die Schulter aus.

Es war bereits das dritte Mal in dieser Saison, daß Johnson verletzungsbedingt vom Platz mußte, aber jetzt wird er wirklich pausieren müssen.

Für ihn wird Doug Flutie den Angriff Buffalos anführen.

 

 Mißlungener Heimstart für Brock Huard

In Seattle erlebte Quarterback Brock Huard ein schlechtes Heimdebut. Letzte Woche schon startete Huard für die Seahawks, doch jetzt spielte er zum ersten Mal als Profi im Huskie Stadion. Hier verbrachte er seinen Collegezeit.

Obwohl er drei Touchdowns warf, verlor Seattle gegen die Colts.

 

Sehorn verletzt

Mit einer gebrochenen Rippe mußte Giants Linebacker Jason Sehorn vorzeitig das Spiel gegen Dallas abbrechen.

Das Spiel wurde dennoch gewonnen, was nicht zuletzt an den FÜNF Interceptions lag, die Dallas Quarterback Troy Aikman warf.

Wie lange Sehorn pausieren muß, steht noch nicht fest.

 

Geschichte wurde geschrieben

In St. Louis wurde NFL Geschichte geschrieben. Erst nahm Atlantas Darrick Vaughn den Kickoff der Rams auf und trug ihn über 96 Yards zum Touchdown zurück. Dann nahm Tony Horn den anschließenden Kickoff der Falcons auf und trug diesen über 103 Yards zum Touchdown zurück.

Noch nie vorher wurde ein NFL Spiel mit zwei Kickoff Return Touchdowns eröffnet.

Der Rest ist simpel. Die Rams erzielten über 40 Punkte und gewannen natürlich.

 

12. 10. 2000

 

Kurzberichte

Atlantas Quarterback Chris Chandler will am Sonntag gegen den Super Bowl Champion St. Louis Rams spielen.

Da werden sich die Verteidiger der Rams aber freuen über soviel Lebensmüdigkeit.

Der amtierende Meister hat die Falcons in den letzten drei Aufeinandertreffen 117:46 ausgepunktet.

 

In Indianapolis hat Running Back Edgerrin James wieder am Training teilgenommen.

James Bruder Cherron war am Montag in den Rücken geschossen worden.

Edgerrin James sagte selbst, daß die Verletzung seines Bruders seine Konzentration auf den Football nicht ablenken würde.

 

In Denver wird Running Back Terrell Davis weiter pausieren.

 

Die Chiefs feuerten Kicker Pete Stoyanovich. An seiner Stelle soll nun Todd Peterson das Ei zwischen die Stangen kicken.

 

In Jacksonville hält Head Coach Tom Coughlin weiter an Quarterback Mark Brunell fest. Er soll im Montagsspiel gegen Tennessee starten.

 

Die Eagles werden mit Darnell Autry als Running Back starten. Autry, der 1997 schon mit dem Football aufgehört hatte, spielte letzte Woche sein erstes Spiel nach dieser Pause.

 

Die Redskins verpflichteten Kicker Kris Heppner. Heppner wird den gefeuerten Michael Husted ersetzen, der erst letzten Monat verpflichtet worden war.

 

11. 10. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 6

 

AFC

Offense: Wide Receiver TIM BROWN, Oakland Raiders

7 gefangene Pässe für 172 yards, 2 Touchdowns

NFL 13. Saison, 6. Auszeichnung

 

 Defense: Cornerback TERRELL BUCKLEY, Denver Broncos

2 Tackles, 2 Interceptions, 2 abgewehrte Päße

NFL 9. Saison, 3. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker MATT STOVER , Baltimore Ravens

5 Field Goals

NFL 11. Saison, 4. Auszeichnung

Matt Stover war der einzige Ravens Spieler in den letzten zwei Wochen, der für Punkte sorgte.

 

NFC

Offense: Quarterback DAUNTE CULPEPPER, Minnesota Vikings

15 von 19 Pässen für 231 Yards, 2 Touchdowns, 1 Interception, und er lief für 35 Yards, darunter ein 27 Yards Touchdown Lauf

NFL 2. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Defensive Tackle LA`ROI GLOVER, New Orleans Saints

3 Sacks

NFL 5. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker JOE NEDNEY, Carolina Panthers

4 von 5 Field Goals verwandelt, 2 Extrapunkte

NFL 5. Saison, 3. Auszeichnung

 

10. 10. 2000

 

Für Staley ist die Saison beendet

Eagles Running Back Duce Staley ist schwerer verletzt, als befürchtet. Er wurde am rechten Fuß operiert und fällt für den Rest der Saison aus.

Die Eagles verpflichteten Amp Lee als Ersatz für Staley.

 

Kein Marktwert für Smith

 Nachdem die Bills Running Back Antowain Smith zur Nummer 2 auf dem Posten im Team machten, bat er darum, zu einem anderen Team wechseln zu dürfen. Die Bills setzten ihn auf die Transferliste. Nachdem am Dienstag um 16:00 Uhr der Zeitpunkt gekommen war, an dem die Angebote eingegangen sein sollten, war tote Hose in der Mailbox. Niemand war an Smith interessiert.

Smith, den Buffalo in der ersten Runde der Draft 1997 aufnahm, hat noch ein Jahr seines Vertrags zu erfüllen.

 

Drei Ausfälle mehr in San Francisco

Die 49ers setzten Defensive Lineman Junior Bryant und Safety John Keith auf die Verletztenliste.

Keith mußten zwei Knochen im rechten Unterarm verschraubt werde, den er sich am Sonntag gebrochen hatte. Er wird 10-12 Wochen ausfallen.

Bryant verletzte sich schon gegen die Rams am Nacken und fällt den Rest der Saison aus.

Auch der Top Rookie der Niners, Linebacker Julian Peterson, wird etwa vier Wochen der Saison ausfallen. Er erlitt einen Bänderriß im linken Knie.

 

10. 10. 2000

 

Kurzberichte

Obwohl Quarterback Rob Johnson von den Dolphins über den Platz geprügelt und verletzt wurde, soll er am Sonntag gegen San Diego starten. Dabei könnte gegen die Chargers selbst Ally McBeal noch einen Sieg rausholen.

 

Die Running Back Vereinigung der Eagles, bestehen aus Brain Mitchell, Darnell Autry und Stanley Pritchett holte gegen Washington 36 Yards in 13 Versuchen. Jetzt wollen die Eagles sich auf dem Markt umsehen, ob da nicht etwas besseres für sie zu haben ist.

 

Die Quarterback Situation in Pittsburgh ist sonnenklar. Kent Graham, der momentan verletzt ist, startete die ersten drei Spiele und verlor alle drei. Für ihn spielte Kordell Stewart zwei Spiele und gewann zwei.

Sonnenklar, daß Graham, wenn er wieder spielen kann, auch wieder starten soll. Macht doch Sinn... oder?

Sagen Sie uns Ihre Meinung dazu im Forum!!!

 

Keine schweren Schäden trug Redskins Wide Receiver Irving Fryar davon, Er ist zwar immer noch zur Untersuchung im Krankenhaus, sein Zustand wird aber als stabil beschrieben.

 

Die Dolphins müssen etwa drei Wochen auf Left Guard Mark Dixon verzichten. Er hatte eine arthroskopische Untersuchung am linken Ellenbogen.

 

09. 10. 2000

 

Kurzberichte

Jets Quarterback Vinny Testaverde verletzte sich gegen die Steelers. Er bekam einen Hit von Linebacker Jason Gildon und mußte mit einer Nackenverletzung vom Platz.

Vorbei war es mit Vinny Magic und die bisher ungeschlagenen Jets verloren gegen den Punktelieferanten aus Pittsburgh.

 

In Atlanta mußte Quarterback Chris Chandler verletzt vom Platz. Die Lachnummer der Liga hat aber auch nichts, was nach einer Offenseline aussieht und so wurde Chandler förmlich über den Platz geprügelt. Noch ein Spiel dieser Idiotentruppe auf Premiere und ich werde wieder Fußballfan.

 

In Philadelphia wurde Redskins Wide Receiver Irving Fryar am Nacken verletzt. Er wurde auf einer Streckbahre vom Feld getragen. Wie schwer er verletzt ist, wurde noch nicht bekanntgegeben.

 

Die Ravens haben schon wieder ohne einen Touchdown gewonnen. Matt Stover kickte alle 15 Punkte im 15:10 Sieg gegen die Jaguars.

 

06. 10. 2000

 

Kurzberichte

Seattle reagiert. Die zweitschlechteste Paßoffense der Liga setzt Quarterback Jon Kitna auf die Bank. Starter am Sonntag wird Brock Huard sein.

 

Die Eagles müssen gegen Washington auf Duce Staley verzichten. Der Running Back hat sich den rechten Fuß verstaucht.

 

 Die Titans haben einige verletzte zu beklagen. Wide Receiver Carl Pickens und Yancey Thigpen, Defensive End Jevon Kearse und Left Tackle Brad Hopkins gehören zu denen, deren Einsatz zumindest fraglich ist.

Gut, daß der Gegner nur Cincinnati ist. Da müßte auch die dritte Garnitur reichen.

 

Miami hat einen neuen Grasuntergrund im Stadion verlegt. Nachdem ein schrecklicher Sturm über die Stadt gezogen war, gab es nicht mehr viel, worauf die Bills und die Dolphins hätten spielen können.

 

05. 10. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 5

 

AFC

Offense: Quarterback DREW BLEDSOE, New England Patriots

18 von 27 Versuchen für 271 Yards, 4 Touchdowns

NFL 8. Saison, 6. Auszeichnung

 

Defense: Safety ROD WOODSON, Baltimore Ravens

8 Tackles, 1 Interceptions, 1 eroberter Fumble

NFL 14. Saison, 8. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker MIKE VANDERJAGT, Indianapolis Colts

1 FG, 1 Extrapunkt

NFL 3. Saison, 2. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback KURT WARNER, St. Louis Rams

24 von 30 Pässen für 390 Yards, 4 Touchdowns, KEIN Interception

NFL 3. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Defensive End MARCO COLEMAN, Washington Redskins

3 Sacks für minus 18 Yards, 11 Tackles

NFL 9. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Punt Returner DEION SANDERS, Washington Redskins

1 Punt Return über 57 Yards in der Verlängerung

NFL 12. Saison, 6. Auszeichnung

 

PRIME TIME Spieler Nr. 3

Philadelphia Eagles Running Back-Punt und Kick Returner BRIAN MITCHELL sorgte im 38:10 Sieg über Atlanta für 290 Yards.

Die NFL machte ihn dafür zum dritten „PRIME TIME“ Spieler der Woche.

Diesen Preis bekam zuerst Deion Sanders von den Cowboys, danach Tiki Barber von den Giants und nun wieder ein Spieler der NFC East.

 

Kurt Warner - Superstar

Kurt Warnervon den Rams wurde der erste Quarterback seit 1950, der in seiner Karriere zwei „Perfekte“ Spiele ablieferte.

Das erste Mal gelang es Warner 1999 gegen Cincinnati am 3. Oktober. Jetzt waren die Chargers das dankbare Opfer. Warner vervollständigte 24 von 30 Pässen für 390 Yards (80%), 2 Touchdowns, kein Interception. Das ergibt eine Passerwertung von 158,3 Punkten und das ist die höchste Punktzahl, die überhaupt erreicht werden kann.

Der Spieler der 1950 die „Perfekten“ Spiele ablieferte?

Natürlich ein Ram - Norm Van Brocklin.

 

04. 10. 2000

 

Es kann nur EINEN geben

Wie der Highlander, so geht auch Rams Quarterback Kurt Warner unbeirrt seinen Weg in die Unsterblichkeit.

Mit 122 Quarterback Wertungspunkten ist er schon wieder einsam an der Spitze der NFL Passer. Am Ende der Saison kann es eigentlich nur einen MVP geben - Kurt Warner.

Sehen Sie hier die aktuellen Stats der NFL Quarterbacks.

 

Kurzberichte

Bill Musgrave ist zurückgetreten. der Offensive Coordinator der Panthers zog die Konsequenzen aus den miesen Leistungen seines Mannschaftsteils. Seit Anfang der Saison war Musgrave für die Offense Carolinas zuständig und führte sie ins Mittelmaß der Liga.

 

Die Redskins verpflichteten Guard Derrick Fletcher für den verletzten Tre Johnson.

 

Bears Running Back Curtis Enis verletzte sich am Sonntag an der Schulter. Untersuchungen ergaben, daß er keinen Sehnenriß erlitt, eine Verletzung, an der er im Januar operiert wurde.

 

Die Chargers entließen Wide Receiver Mikhael Ricks.

 

Die Colts setzten Running Back Abdul-Karim al-Jabbar auf die Verletztenliste mit einer Knieverletzung.

 

 Die Broncos entließen Kicker Joe Nedney. Jason Elam ist wieder einsatzbereit.

 

Titans Wide Receiver Carl Pickens wurde am Oberschenkel verletzt. Jedoch hat er keinen Muskelriß, sondern glücklicherweise nur eine Zerrung.

 

Steelers Quarterback Kent Graham mußte wegen einer Hüftverletzung pausieren. Obwohl Kordell Stewart das Team zum ersten Sieg der Saison führte wird Graham seinen Job als Starter aber behalten, sobald er wieder einsatzbereit ist.

 

03. 10. 2000

 

Kurzberichte

Browns Running Back Errict Rhett wird etwa sechs Wochen ausfallen mit einem verstauchten Fuß. Er wird durch den Rookie Travis Prentice ersetzt.

 

Denver wird Terrell Davis eine Pause gönnen. Nachdem der Running Back sich schon wieder am Knöchel verletzte will Head Coach Mike Shanahan eine Weile auf ihn verzichten.

Kicker Jason Elam hingegen soll wieder zum Einsatz kommen.

 

 Tre Johnson, der Right Guard der Redskins, gehört zu denen, für die die Saison schon beendet ist. Er zerriß sich ein Band im linken Knie.

 

Der Pro Bowl Tackle der Ravens, Jonathan Ogden, wird im Sonntag Night Spiel gegen die Jaguars pausieren müssen. Er verstauchte sich den linken Knöchel.

 

02. 10. 2000

 

Baltimore ist das Team, das man schlagen muß

 Die Verteidiger der Baltimore Ravens mausern sich zum Maßstab der NFL.

Zum zweiten Mal in zwei Wochen machte die Defense dicht und ließ keine Punkte zu.

Zusätzlich war es bereit das dritte Shutout der Ravens in dieser Saison.

Während aber die Defense loslegt wie der Terminator in Action, spielt die Offense eher wie ein Terminator auf Urlaub. Gegen die Browns gelang gestern kein Touchdown. Alle 12 Punkte erzielte Matt Stover durch Field Goals.

 

Der Himmel ist die Grenze

Gut, mögen die Ravens den Maßstab in der Defense darstellen, was wohl kaum jemand interessiert, gibt es in der Offense nur ein Team, die Rams.

57 Punkte prasselten auf die Chargers herab, die zwar für nichts ein Maßstab sind, aber immerhin in der NFL spielen.

Quarterback Kurt Warner, der sich darüber beschwert hatte, daß er in der Vorwoche nur 19 Pässe werfen durfte, eröffnete gegen San Diego mit 14 Pässen in Folge.

Im dritten Viertel ließen die Rams unendliche Gnade walten und setzten Warner auf die Bank, als man schon 40:17 führte.

 

Anklage gegen zwei NFL Stars

Und wieder eine Anklage gegen zwei NFL Spieler, die die Hände nicht bei sich lassen konnten.

Cleveland Linebacker Jamir Miller und Patriots Cornerback Antonio Langham wurden von einer Frau angezeigt, weil sie sie auf einem Bootsausflug sexuell belästigt haben.

 

 

Vom 29. 09. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 3

 

AFC

Offense: Quarterback PEYTON MANNING, Indianapolis Colts

23 von 36 Versuchen für 440 Yards, 4 Touchdowns

NFL 3. Saison, 3. Auszeichnung

 

 Defense: linebacker WILLIAM THOMAS, Oakland Raiders

3 Tackles, 2 Interceptions, 1 Touchdown, 1 abgeschlagener Paß

NFL 10. Saison, 3. Auszeichnung

 

Special Teams: kick returner DERRICK MASON, Tennessee Titans

4 Kickoff Returns für 102 Yards, 5 Punt Returns über 70 Yards, 5 gefangene Päße für 71 Yards

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Running Back CHARLIE GARNER, San Francisco 49ers

201 Laufyards, 1 Touchdown, 3 gefangene Pässe für 34 Yards

NFL 7. Saison, 2. Auszeichnung

 

Defense: Safety KURT SCHULZ , Detroit Lions

3 Interceptions

NFL 9. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: punt returner BRIAN MITCHELL, Philadelphia Eagles

1 Punt Return Touchdown über 72 Yards

NFL 11. Saison, 4. Auszeichnung

 

28. 09. 2000

 

Dennis Green wurde für Superstart belohnt

Der 3-0 Start der Minnesota Vikings bescherte Head Coach Dennis Green einen neuen Vertrag.

Bis zur Saison 2004 verlängerte der Vorstand mit dem Mann, der die Vikings seit 1992 coacht.

 

Cory Raymer ist raus

Sehen werden wir die Redskins am Sonntag. Nicht sehen werden wir Center Cory Raymer, für den die Saison beendet ist. Er schloß sich der Mehrheit aller Verletzten dieser Saison, mit einem gerissenen Band im Knie, an.

 

27. 09. 2000

 

 Steelers werden verschaukelt

Zum zweiten Mal in zwei Wochen mußte sich die NFL bei den Pittsburgh Steelers entschuldigen.

In der dritten Spielwoche wurde Steelers Quarterback Kent Graham Sekunden vor Spielende gesackt. Nach den Regeln muß die Spieluhr bei einem Sack fünf Sekunden angehalten werden. Die Schiedsrichter wußten davon anscheinend nichts und ließen die Uhr weiterlaufen. Dadurch konnten die Steelers sich nicht mehr zum Field Goal aufstellen, das noch den Ausgleich hätte bringen können.

Die Liga entschuldigte sich anschließend bei Head Coach Bill Cowher.

In der letzten Spielwoche warf Quarterback Kent Graham einen Touchdownpaß aus 17 Yards auf Hines Ward. Der wurde an der 1 Yard Linie als zu Fall gebracht gewertet. Cowher verlangte den Videobeweis. Dieser wurde vom Schiedsrichter Walt Coleman als „Unentscheidbar“ angesehen. Pittsburgh verlor ein Time Out und die Punkte.

Am Ende fehlte dieses Time Out, als Kicker Kris Brown ein Field Goal aus 50 yards versuchen mußte und scheiterte.

Die Liga entschuldigte sich erneut bei Cowher, da das Video sehr wohl bewies, daß der Touchdown gültig war.

 

26. 09. 2000

 

Terrell Owens für ein Spiel suspendiert

Terrell Owens, Wide Receiver der 49ers, wurde vom Team für ein Spiel suspendiert. Grund war sein unglaubliches Benehmen im Spiel gegen die Cowboys.

 

Die Entscheidung traf Head Coach Steve Mariucci, der danach noch bei der Liga anfragte, ob diese weitergehende Sanktionen plane.

Mariucci begründete seine Entscheidung damit, daß er sich selbst durch das gestörte Verhalten seine Receivers kompromittiert gefühlt habe, und daß ein solches Benehmen gar nicht erst einreißen dürfe.

 

Endlich hat in Cinci jemand kapiert

Bruce Coslet, Head Coach der Bengals, hatte selbst ein Einsehen. Er hat wohl endlich kapiert, daß er diesem Posten nicht gewachsen ist und hat die Brocken hingeschmissen.

Nachdem sein Team das dritte Spiel der neuen Saison in Folge verloren hat, und das zweite in Folge ohne selber zu punkten, mußte selbst der dümmste merken, daß dieser Schritt unausweichlich war.

Jetzt soll Defensive Coordinator Dick LeBeau das Team wieder herstellen, das in dieser Saison schon 74:7 ausgepunktet wurde.

 

Bryant ist raus

49ers Defensive Lineman Junior Bryant ist für diese Saison raus.

Er hat einen geschwollenen Wirbel im Nacken.

 

25. 09. 2000

 

 McNair wieder einsatzbereit

Ohne Training kam der verletzte Quarterback der Titans, Steve McNair, auf den Platz, um seinen verletzten Ersatzmann zu ersetzen.

Nach seiner Brustbeinprellung sollte McNair noch geschont werden. Deshalb hatte er die Woche über auch noch nicht am Training teilgenommen. Als aber O`Donnell mit einer aufgeplatzten Unterlippe, die er sich bei einem Sack zuzog, an die Seitenauslinie mußte, warf McNair den Touchdown zum Sieg gegen die Steelers.

 

Jets boxen Bucs aus der Liste der Ungeschlagenen

Keyshawn Johnson war heiß auf dieses Spiel. Der Wide Receiver der Buccaneers, der zuvor ja bei den Jets spielte, wollte sein Team zu 4-0 Punkten führen.

Statt dessen gewann New York durch einen Touchdown Pass von Running Back Curtis Martin auf Wide Receiver Wayne Chrebet.

 

22. 09. 2000

 

Und wieder Gewalttaten von NFL Spielern gegen ihre Frauen

Dana Stubblefield, Defensive Lineman der Redskins, wurde am Mittwoch verhaftet, weil er seine Frau geschlagen hat. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

 

Die Colts suspendierten ihren Defensive Back Mustafah Muhammad, weil er seine schwangere Frau geschlagen hat. Zwei Spiele wird er ohne Bezahlung aussetzen müssen. Dieser Vorfall ereignete sich allerdings schon im August 1999. Muhammads Frau starb am 10. Oktober 1999 bei einem Autounfall, was allerdings ofiziell nichts mit den Schlägen zu tun hat.

 

Titans ohne Dyson

Die Tennessee Titans müssen den Rest der Saison ohne Wide Receiver Kevin Dyson auskommen.

Er zog sich einen Bänderriß im Knie zu während des Trainings.

Der Mann, dem im Super Bowl ein Yard zum Touchdown fehlte, kollidierte mit Safety Perry Phenix als er einen Paß von fangen wollte.

 

„Effenberger“ kostet $5.000

Eine obszöne Geste, die man in Deutschland warum auch immer unter dem Namen „Effenberger“ kennt, kostete Browns Punter Chris Gardocki $5.000.

Er zeigte beim 23:20 Sieg seines Teams gegen Pittsburgh der Steelers Bank seinen Stinkefinger.

 

21. 09. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 3

 

AFC

Offense: Quarterback ELVIS GRBAC, Kansas City Chiefs

20 von 33 Pässen für 235 Yards, 5 Touchdowns

NFL 8. Saison, 3. Auszeichnung

 

 Defense: Rookie Defensive End COURTNEY BROWN, Cleveland Browns

9 Tackles, 3 Sacks, 1 abgeschlagener Paß

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Kick Returner KEVIN WILLIAMS, New York Jets

2 Kickoff Returns für 117 Yards, 1 Touchdown über 97 Yards

NFL 3. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Running back MARSHALL FAULK, St. Louis Rams

25 Läufe für 134 Yards, 3 Touchdowns dazu 7 Fänge für 65 Yards

NFL 7. Saison, 5. Auszeichnung

 

Defense: defensive tackle WARREN SAPP, Tampa Bay Buccaneers

3 Sacks

NFL 6. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker RYAN LONGWELL, Green Bay Packers

2 von 2 Field Goals

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

20. 09. 2000

 

 $250.000 Strafe für Ray Lewis

Ray Lewis, Linebacker der Baltimore Ravens, muß $250.000 Strafe zahlen. Wie wir ausführlich berichteten, war Lewis des Doppelmordes angeklagt worden.

Durch Zeugenaussagen, die seine Unschuld bewiesen, wurde Lewis am 22. März von allen Anklagepunkten freigesprochen.

Die Strafe muß er zahlen, weil er durch sein Schweigen, die Justiz behindert hat, und sich selbst und die NFL dadurch in ein schlechtes Licht gestellt hat.

 

19. 09. 2000

 

Ist Aikman bald arbeitslos

Bei diesen Leistungen seiner „Ersatzmannes“ wird Cowboys Quarterback es schwer haben, seinen Job zurückzubekommen. Randall Cunningham warf Pässe für 179 Yards, darunter 2 Touchdowns, und lief für 32 Yards im 27:21 Sieg der Cowboys über die überbewerteten Redskins.

Es war dies das Aufeinandertreffen der drei startenden Quarterbacks der Minnesota Vikings der letzten drei Jahre, Brad Johnson 1997 (Redskins, Starter), Randall Cunningham 1998 (Cowboys, Starter) und 1999 (Redskins, Ersatz).

 

Brian Griese verletzt

Der Quarterback der Denver Broncos, Brian Griese, wird am Sonntag wohl nur zusehen können. Er hat einen angerissenen Knorpel in der Schulter seines Wurfarms.

Er wird die Woche über die Schulter schonen und über seinen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

 

Riemersma draußen

Einen schweren Verlust erlitten die Bills in ihrer Niederlage gegen die Jets. Tight End Jay Riemersma zog sich eine Bänderdehnung im Knie zu und wird etwa vier Wochen ausfallen.

 

Dronette fällt für den Rest der Saison aus

Shane Dronette hat ein gerissenes Kreuzband im linken Knie. Der Defensive Line Spieler der Falcons wird den Rest der Saison ausfallen.

 

Und noch ein Kreuzbandriß

Genauso wie Dronette wird auch Bobby Engram den Rest der Saison verpassen. Der Wide Receiver der Bears zerriß sich das Kreuzband im rechten Knie.

 

Hollis wird operiert

Der akkurateste Field Goal Kicker in der Geschichte der NFL wird operiert. Mike Hollis von den Jaguars wird ein gebrochener Wirbel im Rücken repariert.

Jacksonville sucht jetzt einen Ersatzmann.

 

 Trent Dilfer von den Ravens wurde operiert

Der Quarterback der Baltimore Ravens, Trent Dilfer, wurde am Knie operiert. Er hatte sich am Freitag vor dem Spiel gegen Miami ein Band im rechten Knie angerissen. Wenn alles gut verheilt, wird er vielleicht am Sonntag schon wieder spielen können.

 

18. 09. 2000

 

Schock für die 49ers

Defensive End Junior Bryant mußte auf einer Streckbahre von Feld getragen werden. Er landete nach einem Tackle mit dem Helm voran auf dem Kunstrasen.

Er konnte aber im Flugzeug mit dem Team zurückfliegen, da keine schweren Schäden festgestellt wurden.

 

Erst Buuuuuhhs, dann Juhuuuus

Im ersten Viertel wurde Chiefs Quarterback Elvis Grbac gnadenlos ausgebuht. Er spielte schlecht und leistete sich auch einen Interception, der zum Touchdown zurückgetragen wurde.

Dann zeigte er die beste Leistung eines Chiefs Quarterbacks seit 33 Jahren. Fünf Touchdown Pässe warf er den hilflosen Chargers um die Ohren beim 42:10 Sieg seines Teams.

 

16. 09. 2000

 

Dan Marinos Trikot wird zur Ruhe gesetzt

Einen bewegenden Moment wird es während des Sonntag Night Spiels der Ravens in Miami geben.

Das Trikot von Quarterback Dan Marino wird zur Ruhe gesetzt.

Damit ehrt ein NFL Team einen herausragenden Spieler, indem es die Nummer dieses Spielers nie mehr an einen anderen vergeben wird.

ESPN wird diese Zeremonie in voller Länge während der Halbzeitpause übertragen. Es ist aber davon auszugehen, daß die Köppe von Premiere das verpennen werden.

 

Kurzberichte

Troy Aikman wird nicht gegen Washington antreten. Der Quarterback der Cowboys hat immer noch Kopfschmerzen, die die Eagles ihm in Form einer Gehirnerschütterung am ersten Spieltag hinterliessen.

 

Redskins Kicker Brett Conway hat eine Muskelzerrung im Bein. Er könnte das Spiel gegen Dallas verpassen.

 

15. 09. 2000

 

Kurzberichte

Wide Receiver Tim Dwight von den Falcons wird 2-4 Wochen pausieren müssen. Er hatte eine Notoperation am Blinddarm.

 

Jaguars Kicker Mike Hollis muß am Rücken operiert werden. Wie lange er fehlen wird steht noch nicht fest.

 

Eine Gelenkentzündung im Ellenbogen seines Wurfarms hat Bills Quarterback Rob Johnson. Er wird aber gegen New York starten.

 

Redskins Safety Sam Shade muß $7.500 Strafe zahlen. Er hittete Lions Quarterback Charlie Batch Helm an Helm.

 

McNair kann wieder schmerzfrei atmen und schlafen. Der Quarterback der Titans hatte einen Hit gegen seine Brust einstecken müssen gegen die Chiefs.

 

Pittsburghs Quarterback Kent Graham hat einen verstauchten Daumen an der Wurfhand. Sein Einsatz ist fraglich.

 

In Green Bay hat Running Back Dorsey Levens ein Probetraining absolviert. Er mußte am 13. August eine arthroskopische Operation an seinem linken Knie an sich vornehmen lassen.

 

Broncos Running Back hat wieder am Training teilgenommen. Sein Einsatz ist aber weiterhin fraglich.

 

14. 09. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 2

 

AFC

Offense: Quarterback TONY BANKS, Baltimore Ravens

23 von 40 Pässen für 262 Yards, 5 Touchdowns

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Defensive End KEITH MC KENZIE, Cleveland Browns

6 Tackles, 3 Sacks

NFL 5. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: Rookie kick Returner RONNEY JENKINS, San Diego Chargers

6 kickoff Returns für 221 Yards, 1 Touchdown

NFL Rookie. Saison, 1. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Quarterback JAKE PLUMMER, Arizona Cardinals

18 von 24 Pässen für 243 Yards, 2 Touchdowns

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Cornerback RONDE BARBER, Tampa Bay Buccaneers

2,5 Sacks 1 eroberter Fumble, 1 erzwungener Fumble

NFL 4. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: Kicker JASON HANSON, Detroit Lions

5 von 5 Field Goals

NFL 9. Saison, 6. Auszeichnung

 

13. 09. 2000

 

Reed rein

Auf der Suche nach einem Ersatz für Wide Receiver Michael Westbrook sind die Redskins fündig geworden.

Andre Reed, der 15 Jahre für die Bills spielte, wird seinen Platz einnehmen.

Zwar war er vor der Saison 2000 in Denver gemeldet, aber da sie ihn nicht in den Kader der aktiven Spieler aufnahmen, bat er darum, gehen zu dürfen.

 

Nedney für Elam

Auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Kicker Jason Elam sind die Broncos fündig geworden.

Sie verpflichteten Joe Nedney, den die Raiders kurz vor Saisonbeginn feuerten.

Auch an einen weiteren Running Back hat Denver gedacht. Raymont Harris fand den Weg in den Kader.

 

12. 09. 2000

 

Westbrook raus

Für Michael Westbrook, Wide Receiver der Redskins, ist die Saison beendet. Er erlitt einen Kreuzbandriß im linken Knie.

Westbrook hatte letztes Jahr die beste Saison seiner Karriere. Er fing 65 Pässe für 1.191 Yards und 9 Touchdowns.

 

Und noch ein Riss

Brian Simmons, letztes Jahr der beste Tackler der Bengals, wird 10-12 Wochen wegen eines Bänderrisses im Knie fehlen.

 

Jason Elam verletzt

Schlimm erwischt hat es Broncos Kicker Jason Elam. Er brach sich einen Wirbel im unteren Rückenbereich. In etwa acht Wochen erwarten die Broncos ihn zurück.

Und noch ein Kreuzbandriß. Auch Tackle Trey Teague von Denver erwischte es.

 

11. 09. 2000

 

Denver hatte Glück im Unglück

 und Olandis Gary, beide Running Backs fehlten den Broncos wegen Verletzung.

Doch Rookie Mike Anderson durchlöcherte die Verteidigung der Falcons mit 131 Yards in 31 Läufen.

Am Ende war Atlanta, das insgesamt nur 186 Yards erzielte, mit dem 14:42 sogar noch gut bedient.

 

Wahnsinnssaison

162 Punkte durften wir in den ersten drei Spielen des 2. Spieltags schon erleben. Das sind 54 pro Spiel und die Jets spielen ja erst noch gegen die Pats.

32 dieser Punkte erzielten die Cardinals im Homeopener gegen Dallas. Sie erzielten zum ersten Mal seit 19 Spielen überhaupt Punkte im ersten Drive und zwar durch ein Field Goal.

Dallas startete mit Randall Cunningham, der eine gute Partie bot, am Schluß in der 2 Minuten Offensive aber kläglich versagte.

 

McNair verletzt

 Im Spiel gegen Kansas City mußte McNair so manchen harten Hit wegstecken. Einer davon brachte ihm eine Rippenprellung ein.

Sein Ersatzmann machte seine Sache zwar nicht schlecht, konnte aber keine Glanzpunkte setzen.

Am Ende stand ein 17:14 Erfolg für die Titans, die im Adelphia Coliseum immer noch ungeschlagen sind.

 

Dickster Sieg in der Teamgeschichte der Bucs

41:0 überrannten die Tampa Bay Buccaneers die Chicago Teddybärs. das ist der höchste Sieg in der Geschichte der Bucs, deren Defense nichts, aber auch gar nichts anbrennen ließ.

 

09. 09. 2000

 

 Der Bus ist bereit zur Fahrt

Steelers Running Back Jerome Bettis hat das Training aufgenommen. Sein erster Einsatz wird am 17. September erwartet.

Bettis hatte einen Großteil der Vorbereitungsspiele verpasst, weil er eine Prellung am Knie hatte.

Er spielte zwar gegen die Ravens letzten Sonntag, aber in der 0:16 Niederlage hatte er mit 8 Yards in neun Läufen sein schlechtestes Spiel für Pittsburgh.

 

 

 

08. 09. 2000

 

Mark Carrier suspendiert

Ein Spiel aussetzen, ohne Bezahlung, das muß Redskins Safety Mark Carrier. Das ist bereits die fünfte Suspendierung in seiner NFL Karriere.

Dieses mal erwischte es ihn, wegen eines Tackles Helm auf Helm im ersten Saisonspiel gegen Panthers Tight End Wesley Walls.

 

Lions: Glück und Pech

Lions Quarterback Charlie Batch wird am Sonntag starten können. Dann aber wird im als Anspielstation Wide Receiver Herman Moore fehlen.

Er kugelte sich die Schulter aus.

 

$7.500 Für 8 Stiche

Raiders Defensive End Regan Upshaw muß $7.500 Strafe zahlen. Er erwischte Chargers Quarterback Ryan Leaf mit dem Helm am Kinn und das auch noch, als der Spielzug zu Ende war.

Leaf mußte mit acht Stichen genäht werden.

 

 NFL will NFLE erweitern

Im Jahr 2002 soll die NFLE um zwei weitere Städte aufgestockt werde. So jedenfalls lies es Broncos Besitzer Pat Bowlen verlauten und der sitzt immerhin im Internationalen Komitee der NFL.

Städte, die im Gespräch sind: Paris, Mailand, Hamburg, Prag und Madrid.

Und das, obwohl die Liga hohe Verluste einfährt. Dieses Jahr mußte jedes der 31 NFL Teams $400.000 zuschiessen.

 

07. 09. 2000

 

Die besten Spieler der Woche 1

 

AFC

Offense: Running Back LAMAR SMITH, Miami Dolphins,

27 Läufe für 145 Yards, 1 Touchdown

NFL 7. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Defensive End ROB BURNETT, Baltimore Ravens

6 Tackles, 1 Sack, 1 geblockter Pass, 1 erzwungener Fumble

NFL 11. Saison, 1. Auszeichnung

 

Special Teams: kicker STEVE CHRISTIE, Buffalo Bills

3 von 4 Field Goals und 1 Extrapunkt

NFL 11. Saison, 5. Auszeichnung

 

NFC

Offense: Running back DUCE STALEY, Philadelphia Eagles

201 Laufyards, 61 Paßyards

NFL 4. Saison, 1. Auszeichnung

 

Defense: Linebacker DERRICK BROOKS, Tampa Bay Buccaneers

15 Tackles, 1 verteidigter Pass, 1 erzwungener Fumble

NFL 6. Saison, 2. Auszeichnung

 

Special Teams: kicker MORTEN ANDERSEN, Atlanta Falcons

5 von 5 Field Goals

NFL 19. Saison, 7. Auszeichnung

 

Batch bleibt in Detroit

Dank eines Schecks über $31 Millionen für vier Jahre bleibt Quarterback Charlie Batch ein Lion.

Ob er allerdings am Sonntag wird starten können, ist weiter fraglich wegen eines gebrochenen Knochens im Knie.

 

Aikman startet nicht

Jetzt ist es amtlich. Dallas Quarterback wird wegen seiner Gehirnerschütterung am Sonntag nicht spielen.

Randall Cunningham ist einsatzbereit und wird ihn ersetzen.

 

Amsterdam gegen Barcelona

Premiere sorgt für ein Deja Vue Erlebnis, wenn es uns am Sonntag die Seahawks gegen die Rams zeigt.

Bei den Seahawks wird starten, der als Quarterback der Dragons Barcelona zum Sieg im World Bowl führte.

Ihm gegenüber wird der ehemalige Quarterback der Admirals stehen, , der seinerseits allerdings schon einen Super Bowl Ring trägt.

Seattles Head Coach Mike Holmgren ist momentan nicht vom Können seines Quarterbacks überzeugt, hat allerdings auch keine große Auswahl hinter ihm.

Kitna warf am letzten Sonntag vier Interceptions und leistete sich einen Fumble.

 

Neues Team mit altem Namen

Das neueste Team der National Football League ist ein Team, das sich einen schon mal getragenen Namen zugelegt hat.

Die Houston Texans werden ab der übernächsten Saison versuchen, die Zuschauer in Houston wieder ins Stadion zu locken. Eine Aufgabe an der die Oilers bereits kläglich gescheitert sind.

Im Jahr 2002 wird das Team mit den rot, weiß, blauen Farben sein erstes Spiel bestreiten, das Hall of Fame Spiel in Canton, Ohio.

 

George Musso verstorben

Am 5.9 verstarb . Er spielte von 1933-1944 als Tackle und Guard für die Chicago Bears.

 

06. 09. 2000

 

 Kreuzbandriß - Olandis Gary hats erwischt

Wieviele Rückschläge kann ein Team verkraften?

Wieder erwischte es die Denver Broncos ganz böse. Nachdem schon Terrell Davis sich im Spiel gegen die Rams wieder verletzte, erwischte es seinen Ersatzmann Olandis Gary ganz böse. Er erlitt einen Kreuzbandriß im rechten Knie. Für ihn ist die Saison 2000 beendet.

Davis dagegen hat sich nur den linken Knöchel verstaucht. Sein Start am Sonntag ist aber fraglich.

 

Aikman will spielen

Wenn es nach Troy Aikman selbst geht, wird er am Sonntag gegen die Cards spielen.

Seine Ärzte wollen aber, daß er wenigstens eine Woche pausiert.

Sollte allerdings Randall Cunningham nicht einsatzbereit sein, als Ersatz, wird Aikman sich wohl aufstellen lassen.

 

 Neil Smith wandert durch die Division

Defensive End Neil Smith ist in San Diego angelangt. Seit 13 Jahren spielt er in der NFL. Die letzten drei in Denver, davor in Kansas City.

Bleiben in der AFC West nur noch Oakland und Seattle, für die er spielen kann.

 

Farr fällt vier Wochen aus

Vier Wochen werden die Rams auf Defensive Tackle D`Marco Farr verzichten müssen. Er hat einen Knorpel im Knie. Jeff Zgonina wird für ihn einspringen.

 

05. 09. 2000

 

Katastrophe in Dallas Teil 2

Erstes kam es schlimmer und zweitens, als man dachte.

Joey Galloway ist für diese Saison raus.

Er zerriß sich eine Sehne im Knie. Damit waren die $42 Millionen, die Dallas für ihn ausgab für den Ar...

Ob am Sonntag im Sonntag Night Spiel wird starten können ist zweifelhaft. Aber auch sein Ersatzmann Randall Cunningham ist verletzt. Ihn erwischte es am Daumen der Wurfhand. Damit müßte Galaxys ran.

 

Favres Zukunft in Zweifeln

 Wir haben es selbst sehen können im Spiel der Jets gegen die Packers. Nach jedem Wurf hielt sich der Quarterback der Packers, , vor Schmerzen den rechten Arm. Eine Gelenkentzündung macht ihm schwer zu schaffen.

Das wird eine schwere Saison für Green Bay, wenn Favre nicht 100% ist.

 

04. 09. 2000

 

Katastrophe in Dallas

Zwei verletzte Leistungsträger, eine der höchsten Heimniederlagen überhaupt, und eine Saison, die man schon jetzt abschreiben kann. Diese katastrophale Bilanz können die Dallas Cowboys nach dem ersten Spieltag ziehen.

Quarterback erlitt die neunte Gehirnerschütterung seiner Karriere und der $42 Millionen Wide Receiver Joey Galloway kugelte sich das Knie aus.

Auf der anderen Seite stand bei den Eagles der erste Running Back, der für das Team mehr als 200 Yards lief, seit Steve Van Buren 1949. Duce Staley lief 201 Yards im 41:14 Sieg Philadelphias über Dallas.

 

Rache, süße Rache

Nicht, daß es Buffalo etwas bringt, aber sie konnten erfolgreich Revanche üben gegen die Titans, die sie letztes Jahr aus den Wild Cards schmissen.

Beim 16:13 Sieg der Bills verletzte sich allerdings Quarterback Rob Johnson und mußte durch Alex Van Pelt ersetzt werden.

 

Vikings Quarterback Culpepper überlief die Bears

Drei Lauf Touchdowns erzielte Vikings Quarterback Daunte Culpepper gegen die Bears.

Insgesamt lief er beim 30:27 Sieg seines Teams 13 mal für 73 Yards.

 

Davis lieferte den Beweis seines Wertes

$90 Millionen boten die Redskins ihrem Running Back Stephen Davis und er zahlte schon eine kleine Dividende.

Er lief einen Touchdown selbst und sorgte maßgeblich für einen weiteren Touchdown und ein Field Goal. Insgesamt lief er für 133 Yards im Sieg seiner Redskins über die Panthers.

 

03. 09. 2000

 

Redskins und Davis endlich einig

Was lange währt, wird endlich gut. Stunden vor Beginn der Saison 2000 wurden sich Washington und Running Back Stephen Davis einig.

Die Redskins boten Davis einen Vertrag über $90 Millionen für neun Jahre, den er annahm.

 

Gruber hörte auf

Paul Gruber gab seinen Rücktritt bekannt. Der Offensive Tackle der Buccaneers hatte sich in der letzten Saison das Bein gebrochen. Da der Heilungsprozess nicht zufriedenstellend verlief, trat Gruber nach 12 Jahren NFL in den Ruhestand.

Gruber spielte nach der Saison 1997 im Pro Bowl.

 

02. 09. 2000

 

Marino unzufrieden mit Wannstedts Entscheidung

 Dan Marino ist nicht zufrieden mit der Entscheidung des neuen Head Coaches, wer seine Nachfolge antreten sollte.

 Dave Wannstedt setzt auf Jay Fiedler, der seiner Meinung nach das Spielsystem besser verstanden hätte.

Huard dagegen hatte immerhin in sechs Starts fünf Siege geholt.

Miami startet also schon mit einer Kontroverse in die Ära nach Marino.

 

Reed verläßt Denver

Andre Reed hat die Broncos verlassen. Der Wide Receiver, der mit 941 gefangenen Pässen nur vor sich hat in der Bestenliste der NFL, sucht sich ein neues Team.

Vor ein paar Tagen hatte Head Coach Mike Shannahan bekannt gegeben, daß Reed nicht gegen die Rams aufgestellt würde.

 

01. 09. 2000

 

Beuerlein unterschrieb Vertragsverlängerung

, der 35-jährige Quarterback der Panthers unterschrieb in Carolina eine Vertragsverlängerung. Und das, nachdem er schon daran gedacht hatte, in den Ruhestand zu treten.

Beuerlein, zuvor immer nur Ersatzmann in diversen Teams, startete in der letzten Saison zum ersten Mal in seiner Karriere in allen 16 Saisonspielen.

Er warf Pässe für 4.436 Yards und 36 Touchdowns. Damit wurde Carolina die zweitbeste Paßoffense der NFL und Beuerlein wurde zum ersten Mal in den Pro Bowl eingeladen.

Da kann man nur hoffen, daß die beiden Spiele der Panthers gegen die Rams bei Premiere fest eingeplant sind!!!

 

news

Vorherige Seite

Nächste Seite

feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [News Archiv] [Total Exzess] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [History] [NFL] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo